Fachtagung PERSPEKTIVE Grün
Planen • Wissen • Praxis

Alle 2 Jahre organisieren wir für Fachleute aus der grünen Branche unsere Fachtagung mit aktuellen Themen. Sie profitieren dabei vom Wissen namhafter Referenten, von anschaulichen Führungen und informativen Ausstellungen. 

Termin / Ort: Donnerstag, 5. September 2019 in Rafz 


Vormittags-Programm

08.30 Uhr - Eintreffen zu Kaffee und Gipfeli

09.00 Uhr - Begrüssung
 

Referate

09.15 Uhr - (G)Artenvielfalt – „Aus Sicht des Naturgarten-Profis“

Peter Lüthi erläutert die ökologischen Zusammenhänge in naturnahen Gärten, zeigt deren Herausforderungen auf und vermittelt praktische Lösungsansätze. 
Er zeigt Beispiele und gibt Tipps, wie in einer Vielzahl von Haus-und Ziergärten gänzlich auf Pflanzenschutzmittel verzichtet und die Fauna aktiv gefördert werden kann.
Für viele Gartenbesitzer ist Artenvielfalt heutzutage ein „Mehrwert“ im Garten, auf den wir Gärtner aktiv hinweisen sollten.
Peter Lüthi, Öko-Lüthi, Ostermundingen

10.15 Uhr - Forschungsprojekt Stadtgrün 2021

Der Klimawandel führt dazu, dass einige gängige Stadtbaumarten immer stärker unter Trockenstress leiden und zunehmend durch Krankheiten und Schädlinge geschwächt werden. Um das derzeit eingeschränkte Repertoire von Stadtbaumarten zu erweitern, werden von der LWG in einem Langzeitversuch 30 vielversprechende Baumarten auf ihre Eignung als stresstolerante, klimafeste Stadtbäume der Zukunft getestet.
Dr. Philipp Schönfeld informiert über den aktuellsten Stand des Forschungsprojekts und gibt Empfehlungen ab.
Dr. Philipp Schönfeld, Bereichsleitung Urbanes Grün, LWG (Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau), Veitshöchheim (DE)

11.00 Uhr - Pause

11.15 Uhr - 1. Nadelgehölze im „Dauerstress“ und 2. Heckenpflanzen als grüner Sichtschutz

1. Nadelgehölze im „Dauerstress“
Die „klassische“ Heckenpflanze Thuja wird durch die anhaltende Trockenheit stark geschwächt. Dadurch steigt die Anfälligkeit für Schädlingsbefall und Krankheiten. Das Schadbild zeigt sich durch vielfältige Braunverfärbungen der Nadeln, welche zum Absterben der Pflanzen führen können.
Dirk Leistikow beschreibt praxisnah die Ursachen, zeigt die verschiedenen Schadbilder auf und macht Lösungsvorschläge.
Dirk Leistikow, Gartenbau-Beratungs GmbH, Hirschberg a.d.B. (DE)

2. Heckenpflanzen als grüner Sichtschutz
Hans- Ruedi Weber zeigt eine Auswahl altbewährter, trendiger und wenig verwendeter Heckenpflanzen für Sichtschutzpflanzungen.
Stichworte: einheimisch, insektenfreundlich, pflegeleicht, immergrün
Hans Ruedi Weber, Leiter Produktion Hauenstein AG

12.00 Uhr - Kurz-Info zu den ganztägigen Ausstellungen

12.15 Uhr - Mittagspause

Die Verpflegung wird von der Hauenstein AG offeriert.


Nachmittags-Programm

 
Referat

13.15 Uhr - Hauenstein empfiehlt

Kleingehölze sind aktueller denn je!
In vielen Gärten sind die Platzverhältnisse für Bepflanzungen oft sehr begrenzt. Dies gilt für kleine, enge Pflanzrabatten sowie „mobiles Grün“ in Gefässen und auf Terrassen und Plätzen.
Hans Ruedi Weber informiert über eine Auswahl robuster, wenig verwendeter und pflegeleichter Kleingehölze aus unserem Sortiment.
Hans Ruedi Weber, Leiter Produktion Hauenstein AG

Blumenzwiebeln richtig verwenden!
Patrik Schlüssel informiert über die Verwendung von Blumenzwiebeln in Rasen- und Pflanzflächen sowie in unseren Staudenmischungen.
Stichworte: Sortimente, Qualitäten, Pflanzzeitpunkt, Unterhalt/ Pflege, Mindestbestellmengen, sonstige Tipps
Patrik Schlüssel, Green- Pflanzenhandel GmbH, Zürich

Hauensteins digitale Angebote
René Merkt informiert über den praktischen Nutzen der Preislisten-App und die Vorteile im geschützten Kundenbereich, z.B. bei Pflanzenbestellungen.
René Merkt, Marketing Hauenstein AG

Führungen, ab 14.15 Uhr

Führung durch unsere Produktionsabteilungen
Jeder Teilnehmer kann sich vor Ort für zwei von drei Führungen entscheiden.

Klimabäume nicht nur für das „städtische Grün“

Wir zeigen in unserer Baumschule eine Auswahl der Baumarten „Stadtgrün 2021“ im Porträt.
Die Vielfalt bei der Arten- und Sortenwahl bedeuten an vielen Standorten eine bessere Risikostreuung gegen verschiedenste Umwelteinflüsse.
Dauer: 60 Minuten
Hans- Ruedi Weber, Rainer Marxsen, Hauenstein AG, Rafz

Staudenmischungen und Staudenhecken, Wildstauden-Aussaaten in Multiplatten

Staudenmischungen und Staudenhecken
Wir stellen die unterschiedlichen Verwendungsbereiche vor und informieren über deren Unterhalt und Pflege.
Wildstauden-Aussaaten in Multiplatten
Wir bieten auftragsbezogene Lösungen für die Vermehrung von Wildstauden-Aussaaten an.
Mit unserem Know-how begleiten wir diese anspruchsvolle Produktion fachgerecht bis zur termingerechten Auslieferung.
Dauer: 45 Minuten
Pascal Lovis, Barbara Lovis-Huber, Hauenstein AG, Rafz

Betriebsführungen mit Themenschwerpunkt: Solitärpflanzen mit ihren vielen Vorteilen

Solitärobst trägt bereits früher Früchte
Die Auswahl reicht vom Solitär-Spalier über den mehrjährigen Hochstamm bis zum Solitär-Säulenbaum.
Solitärrosen - mit voller Blütenpracht von Beginn an
Solitär- Wild,- Strauch,- und Kletterrosen im Überblick.
Solitärgehölze für Sommerpflanzungen
Eine Auswahl an Solitärgehölzen im AIR-POT und in Holzkisten.
Dauer: 60 Minuten
Mario Moser, Frank Sillmann, Hauenstein AG

Ausstellungen, ganztägig

Einzelbaumbewässerung

Hortima zeigt Aktuelles zur Anwuchsbewässerung, u.a. Bewässerungssack, Giessränder, Giessring und Baumgrubenbewässerung.
Tomasch Meiler, Hortima AG, Hausen

Automatisierte Bewässerung

Technik, Steuerung und Unterhalt der Bewässerung bei Rabatten, Hecken und Beeten, Pflanzgefässen, Chancen und Risiken.
Stand der Technik und deren Einsatzmöglichkeiten
Markus Ott, OTT AQUATEC AG, Pfäffikon

Pflanzenkohle in Pflanzsubstraten – „Wundermittel oder Zukunftsstrategie“?

Eine höhere Wasser- und Nährstoffspeicherung im Pflanzsubstrat fördert direkt nach der Pflanzung das Bodenleben und damit das bessere An- und Weiterwachsen der Pflanzen.
Toni Meier informiert über den Stand seiner regionalen Produktion. Erste Versuche laufen in der Baumschule Hauenstein.
Toni Meier, AgroCO2ncept, Flaach

OH-ch-Miniflora-Myko (Blumenrasen)

Niedrigwachsender Blumenrasen, optimales Verhältnis von Rasengräsern und einheimischen Wildblumen unter Verwendung von Mykorrhiza.
Otto Hauenstein Samen, Rafz

Pflanzenqualitäten erkennen und fachlich richtig beurteilen?

Pflanzenqualitäten auf Grundlage der CH-Qualitätsbestimmungen
Höhe/Breite messen, mit/ohne Pflanzschnitt, Unterschiede zwischen wurzelnackt/Containerqualität/Freilandqualität, Solitär/Standardqualität, vorgetrieben/nicht vorgetrieben, Pflanzenballenkontrolle etc.
Hauenstein AG

Kleingehölze für „kleinere“ Gärten

Die Pflanzfläche von Gärten und Terrassen werden kleiner, das mobile Grün ist weiter im Trend.
Sehen Sie hier Bewährtes, Neues und Pflegeleichtes.
Hauenstein AG

Sommerpflanzungen von Freilandgehölzen

Der Pflanztermin von Ballenpflanzen verschiebt sich ins späte Frühjahr bzw.auf Anfang Sommer.
Wir zeigen zwei bewährte Möglichkeiten der Pflanzenaufbereitung und -zwischenlagerung bis zum Liefertermin und informieren über die einzuplanenden Mehrkosten.
Hauenstein AG

Neophyten / Invasive Neophyten

Einheimische Alternativen zu invasiven Exoten
Wir informieren über den aktuellen Stand und zeigen Alternativen.
Hauenstein AG

ca. 16.15 Uhr - Ende der Veranstaltung

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen eine gute Anreise. Sie können uns sowohl mit dem PKW als auch mit der SBB sehr gut erreichen. Für den Transfer in die Baumschule steht am Bahnhof Rafz ein Car bereit. Falls Sie am Bahnhof den Fussweg nehmen möchten, benötigen Sie etwa 10 Minuten bis zur Baumschule.


Anmeldung zur Fachtagung PERSPEKTIVE Grün 2019

Bitte melden Sie sich mit diesem Formular an. Für die Nachmittagsveranstaltungen ist eine der Witterung angepasste Kleidung empfehlenswert. 

Die Kosten für die Teilnahme betragen Fr. 70.-/Person, zahlbar vor Ort in bar. Auszubildende ab dem 2. Ausbildungsjahr und Studenten gratis. 
Alle TeilnehmerInnen erhalten kostenlos ein Exemplar des beliebten Hauenstein Pflanzenbuchs. 
Anmeldeschluss ist der 30. August 2019.

 
 
 
 

Optional können Sie noch eine weitere Person anmelden.

 
 

* Pflichtfelder

Die Teilnehmerzahl pro Anmeldung ist nicht begrenzt. Möchten Sie mehr als 2 Teilnehmer anmelden, füllen Sie das Formular bitte mehrfach aus. Vielen Dank.

PERSPEKTIVE Grün
 
 
Am Donnerstag, 5. September 2019 findet in Rafz unsere Fachtagung PERSPEKTIVE Grün statt.
Am Donnerstag, 5. September 2019 findet in Rafz unsere Fachtagung PERSPEKTIVE Grün statt.
Es erwartet Sie ein vielfältiges Angebot an Fachvorträgen, Führungen und Ausstellungen.
Es erwartet Sie ein vielfältiges Angebot an Fachvorträgen, Führungen und Ausstellungen.
Auch der Austausch untereinander kann für die tägliche Arbeit oder das eigene Unternehmen vorteilhaft sein.
Auch der Austausch untereinander kann für die tägliche Arbeit oder das eigene Unternehmen vorteilhaft sein.

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein