Gartenfragen & Antworten (FAQ)

Blattlausgalle an Hängeulme

Bitte teilen Sie mir mit, wie, mit was und wann ich an unserer Hängeulme die Blattlausgalle bekämpfen kann. Der Baum steht auf unserem Grundstück mit Seeanstoss, hat jedoch viel Sonne.

Unsere Antwort

Ihre Hängeulme (Ulmus 'Camperdownii') wurde von der häufigen und zudem weit verbreiteten Ulmen-Blasenlaus (Tetraneura ulmi) befallen. Dabei handelt es sich um eine bis zu 3 mm grosse, gelbliche Laus, welche über die Haut zahlreiche Wachsfäden ausscheidet, dadurch weisslich erscheint und kaum zu sehen ist. Durch Speichelausscheidungen beim Saugen an den Blättern regt sie die Pflanzen zur Bildung von Blattgallen an, in welche sich die Laus mehr und mehr einschliesst. Im Laufe des Sommers verlassen die Tiere im geflügelten Stadium die Gallen und wechseln auf Gräser über, an denen sie an den Wurzeln saugen, kehren jedoch im Herbst zu den Ulmen zurück. Bei einem starken Auftreten der Ulmen-Blasenlaus handelt es sich nur um ein ästhetisches Problem, die Gefahr einer ernsthaften Schädigung Ihrer Ulme besteht also nicht, wodurch Gegenmassnahmen nicht erforderlich sind.

Zurück zur Übersicht

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein