Gartenfragen & Antworten (FAQ)

Chancen für geknickten indianischen Bananenbaum

Unser 4jähriges indianisches Bananenbäumchen wurde diesen Winter durch den Schnee am Hauptstämmchen oberhalb der ersten drei unteren Zweige geknickt. Wir haben gemäss Ihrem Rat die Stelle eingebunden und mit Wundsalbe bestrichen. Bis jetzt schlagen jedoch nur gerade die drei Äste unterhalb der geknickten Stelle aus (siehe Fotos).
Besteht die Chance, dass sich das Bäumchen mit der Zeit erholen und weitermachen kann? Gibt es Hoffnung??? Oder empfehlen Sie uns, das Bäumchen auszutauschen?

Unsere Antwort

Schade, dass sich das Bäumchen nicht erholt hat. Wenn es jetzt nur unterhalb der gebrochenen Stelle ausgetrieben hat, kann der "tote" Teil somit entfernt werden. Das Problem ist jetzt, wenn sie es behalten, dass es wieder eine schöne Form erhält. Da der Mitteltrieb nach dem Rückschnitt nicht mehr vorhanden sein wird. Wenn sie in Zukunft ein Bäumchen haben möchten, welches eine schöne Form aufweist, dann empfehlen wir ihnen dieses zu ersetzten. Die Verpflanzung ist aber erst wieder im Herbst möglich, da diese schon zu weit ausgetrieben haben.

Zurück zur Übersicht

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein