Gartenfragen & Antworten (FAQ)

Feigenbaum Violetta

Letztes Jahr habe ich einen Feigenbaum Violetta bei Ihnen gekauft. Ich kann ihn nur im Topf auf der Terrasse behalten.
Er hat dieses Jahr immer wieder Feigen produziert, die dann aber vorzeitig abgefallen sind.
Meine Fragen nun: habe ich was falsch gemacht? War es das feucht kalte Wetter? Was könnte ich nächstes Jahr besser machen? Kann ich das Bäumchen im Winter draussen lassen oder soll ich es ins Treppenhaus tun: Temperatur ca. 10 Grad. (letztes Jahr hat er problemlos überwintert war auch ein warmer Winter) Soll ich ihn im Frühling umtopfen?


Unsere Antwort

Der Grund, warum Ihre Feige alle Früchte verloren hat, dürfte nicht das feuchte, kalte Wetter gewesen sein, denn während der Vegetationszeit benötigen Feigen viel Wasser. Ein zeitweiser Wassermangel kann jedoch zum Abwerfen der Früchte führen. Vor allem bei Feigen im Topf kann Wassermangel und die dadurch folgende Überhitzung der Wurzeln zur Vernichtung einer ganzen Ernte führen. Zwar versucht die Feige sofort wieder Früchte zu bilden kommt es jedoch wieder zu einem Wassermangel, mag dieser auch nur kurzzeitig sein, so lässt sie wieder ihre Früchte fallen. Abhilfe schafft man, in dem man einen möglichst grossen Topf wählt, eventuell kombiniert mit einer automatischen Tröpfchenbewässerung. Dies ist nicht nur zeitsparend, sondern in Sachen Wasserverbrauch auch sehr effizient. In unseren Garten-Centern ist alles Nötige inklusive Beratung dazu erhältlich.
Da Feigen viel Durst haben, sind sie auch sehr hungrig. Daher empfiehlt es sich, die Pflanzen im April mit einer Gabe eines organischen Beerendüngers, beispielsweise von Hauert, zu versorgen.

Um sicher zu gehen überwintert man Feigen im Topf am besten in einem unbeheizten Raum im Haus. Temperaturen zwischen 2º C - 5º C sind ideal. Der Standort kann hier durchaus auch dunkel sein, da die Blätter im Herbst komplett abfallen. Ist dies nicht möglich, kann die Feige auch draussen überwintert werden. Dazu bringt man die Pflanze an einen geschützten Ort in Hausnähe (ideal ist Ost- oder Westseite). Stellen Sie diesen zum Schutz vor Kälte von unten auf eine Styroporunterlage und ummanteln Sie den Topf zusätzlich locker mit einem Wintervlies oder einer Schilfmatte, welche in unseren Gartencentern erhältlich sind. Die Zwischenräume anschliessend mit Stroh oder Laub gefüllt und die Pflanzen zum Schutz vor Wintersonne mit Deckästen abgedeckt, ebenfalls in unseren Gartencenter erhältlich, sollte die Pflanze den Winter problemlos überstehen, vorausgesetzt es drohen keine langhaltenden Dauerfröste. Wichtig: Regelmässige Wassergaben nicht vergessen und bei drohenden Dauerfrösten die Feige ins Haus an einen frostfreien aber kühlen Ort umplatzieren.

Zurück zur Übersicht

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein