Gartenfragen & Antworten (FAQ)

Himbeeren

Wir haben im September 2013 bei Ihnen Himbeeren, TulaMagic und Elida, gekauft. Diese Sorten wurde uns von unserem Gärtner empfohlen.
Diese haben sich aber bei uns nicht zu unserer Zufriedenheit entwickelt. Die Triebe sind zum Teil schon früh braun geworden und die einzelne Beeren sind ungleichmässig rot und werden unten faul.
Ich habe am Donnerstag mit dem zuständigen Kundenberater von Ihnen gesprochen. Er hat uns empfohlen ein paar Muster vorbei zu bringen. Ich habe nun Fotos gemacht, Vielleicht können Sie uns anhand der Bilder Tips zur Pflege geben.

Unsere Antwort

Ohne einen entsprechenden Zweig ist es relativ schwierig zu eruieren, an was Ihre Himbeeren genau leiden. Grundsätzlich dürften die extremen Witterungsbedingungen der letzten Wochen für das Absterben einzelner Ruten sowie die unterschiedlich ausgefärbten oder gänzlich eingetrockneten oder faulenden Beeren verantwortlich sein. Die Folge ist ein Milben- oder Wanzenbefall. Die Milben sind von blossem Auge nicht erkennbar. Die Einstiche der Wanzen verursachen nicht nur die Faulstellen, sondern auch einen unangenehmen Geschmack einzelner Beeren. Gegen die Wanzen kann leider nichts unternommen werden, da eine entsprechende Behandlung schon während des Fruchtansatzes erfolgen müsste. Um einen Befall zu reduzieren sollten alte, abgetragene Ruten schon ab Mitte September entfernt und mit dem Hauskehricht entsorgt werden. Bei einem Milbenbefall, auch erkenntlich an teilweise farblosen Stellen an den Beeren, empfiehlt sich eine Behandlung mit beispielsweise SanoPlant Schwefel (Anwendung Brommbeermilbe). Grundsätzlich ist der Befallsdruck nach schneereichen Wintermonaten stärker, da die Schädlinge unter der Schneedecke gut isoliert den Winter überleben.
Zudem sollten die Pflanzen mit Wasser versorgt werden, jedoch nicht zu viel, um einen Befall durch Phytophthora-Pilz, die gefürchtete Wurzelkrankheit, welche sich in den letzten Jahren vehement in der Schweiz ausbreitet, zu verhindern.

Zurück zur Übersicht

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein