Gartenfragen & Antworten (FAQ)

Katze im Gemüsebeet

Über den Winter hat sich (leider unsere eigene) Katze angewöhnt, ihr Geschäft in den Gartenbeeten zu verrichten. Als wir es bemerkten, liesen wir sie gewähren nach dem Motto "dies ist ja auch Mist", ausserdem sind wir berufstätig und haben deshalb den Überblick über den Tag ja nicht.
Nun fragte mich eine Kollegin, ob ich den trotzdem Gemüse anpflanzen könne, da Katzen ja Fleischfresser seien und der Mist nicht gesund sei. Dies hat mich nun unsicher gemacht.
Kann ich trotzdem Kürbis, Chili, Krautstiele, Zuccetti etc. anpflanzen oder "geht" der Stoff des schlechten Mistes in das Gemüse über so dass ich nur Blumen oder so pflanzen kann?

Unsere Antwort

Auch wenn Katzen Fleischfresser sind, können Sie beruhigt Gemüse in den Gartenbeeten anpflanzen, in denen Ihre Katze die 'Geschäfte' verrichtet hat. Grund dafür ist, dass sie ja das Fleisch verdaut hat. Weiterhin wird der 'Mist', bevor er den Pflanzen als verwertbarer Dünger zur Verfügung steht, von Mikroorganismen und anderen Kleinstlebewesen im Boden umgesetzt. Es findet also eine zweimalige Verdauung statt, bis das 'Fleisch' der Pflanze als Nahrung zur Verfügung steht und kann daher als unbedenklich gelten.
Bei der Bodenvorbereitung und auch weiterhin ist jedoch darauf zu achten, dass eventuell eingetrockneten oder gar frischer, und zukünftig auch laufend frischer, Kot entfernt wird. Das Problem ist, dass bei der Verrichtung der Geschäfte mitunter auch die Pflanzen benetzt werden oder Kot bei der Gartenarbeit mit den Schuhen verschleppt oder mit den Händen in Kontakt kommt, was wir ja nicht unbedingt wollen.
Daher ist dafür zu sorgen, dass die Katze eventuell an einem andern Ort ihr Geschäft verrichtet. Dies wird sich jedoch eher als schwierig gestalten. Hilfreich sind katzenabwehrende Granulate, Sprays oder mit Wasser angerührte Pulver, erhältlich in unseren Gartencenter welche, vorausgesetzt es herrscht trockene Witterung, die Katze fernhält. Ebenfalls erhältlich sind batterie- oder solarbetriebene Geräte, welche mit einem für uns Menschen nicht hörbaren Ton Katzen abschrecken. Eine weitere Möglichkeit sind katzenabwehrende Pflanze, wie beispielsweise die 'Verpiss-dich-Pflanze' (Plectranthus), ebenfalls bei uns erhältlich, welche zwar nicht besonders attraktiv ist, durch ihre für uns Menschen völlig unbedenklichen Inhaltsstoffe wie Menthol und andere ätherische Öle, Katzen und weitere Tiere mit empfindlichen Geruchsinn erfolgreich fernhalten.

Zurück zur Übersicht

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein