Gartenfragen & Antworten (FAQ)

Obstbäume düngen mit Kompost

Beim Bauer in unserer Nachbarschaft stehen seit etwa 12 Jahren rund 20 hochstämmige Apfel- und Birnbäume. Nun hat er im Winter um die Stämme eine dicke Schicht Kompost angelegt, etwa 80 cm Durchmesser. Soll ich das in meinem Garten auch machen? Was bezweckt es? Ich war der Ansicht, man müsse etwa am Kronenrand düngen.

Unsere Antwort

Warum der Bauer eine dicke Schicht Kompost um die Stämme seiner Apfel- und Birnbäume gelegt hat, ist für uns nicht nachvollziehbar.
Grundsätzlich wird Kompost, welcher vor allem stickstoffhaltig ist, im Frühjahr ausgebracht. Dann kann der Stickstoff von den aktiven Bodenlebewesen umgesetzt werden und steht bei Austrieb den Obstbäumen als Dünger zur Verfügung. Bei jetzt oder bereits im Herbst ausgebrachtem Kompost wird während des Winterhalbjahres der Stickstoff durch Regen und Schnee nur ausgewaschen. Das macht wenig Sinn.
Wichtig: Bei Obstbäumen mit einem jährlichen Triebwachstum von über 60 cm keinen stickstoffhaltigen Dünger verwenden. Bei einem Triebwachstum von 30 ? 60 cm reichen 50 g Volldünger pro Quadratmeter. Bei einem Triebwachstum von unter 30 cm sind 100 g ratsam.

Zurück zur Übersicht

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein