Gartenfragen & Antworten (FAQ)

Obstbäume

Meine Frage an die Damen und Herren der Gärtnerei Hauenstein: muss ich
bei der Pflanzung von einem Pflaumenbaum darauf achten, was für einen
Obstbaum (Sauerkirsche) als Nachbar hat?

Unsere Antwort

Grundsätzlich muss bei der Standortwahl von Obstbäumen nicht darauf geachtet werden, was für ein Baum in nächster Nähe steht, vorausgesetzt der 'Nachbar' nimmt ihm weder Nahrung noch Licht weg. Bis auf die Kirkespflaume sind die meisten Pflaumensorten Selbstbefruchter. Das heisst, dass es für die Bestäubung der Blüten keinen weiteren Pflaumenbaum in der näheren Umgebung benötigt. Bezüglich der Sortenwahl, Standort und Pflege können Ihnen die Gärtner und Gärtnerinnen der Baumschulabteilung unserer Gartencenter Vorort besser Auskunft geben, als dies auf virtuellem Wege der Fall ist.
Falls es sich beim vorgesehenen Pflaumenbaum um einen Ersatz handelt, der an demselben Ort gepflanzt werden soll, so ist es wichtig zu wissen, dass das Stein- und Kernobst zu den Rosengewächsen zählt. Diese sind stark von den Auswirkungen der Bodenmüdigkeit betroffen, welche nicht nur beim Nachbau der gleichen Pflanzenart auftritt, wie zum Beispiel Äpfel nach Äpfeln, sondern auch, wenn auch weniger stark, beim Nachbau von verschiedenen Arten der Familie, wie beispielsweise Pflaumen nach Äpfeln. Grund dafür sind noch lebende oder bereits abgestorbene Wurzeln gerodeter Pflanzen, welche immer noch laufend biochemische Stoffe abgeben. Diese bewirken für eine jede andere Pflanzenart innerhalb derselben Gewächse unterschiedlich einseitige Förderungen oder Behinderungen bestimmter Pilze, Bodenbakterien und Nematoden. Dadurch werden die verschiedenen Nährstoffe besonders stark, nur schwach oder gar nicht aufgenommen. All dies bewirkt bei Ersatzpflanzungen ein ungenügendes Wurzelwachstum. Ebenfalls werden bei einem Zuviel oder Zuwenig an einzelnen Bodenlebewesen oder Nährstoffen im Boden neu gebildete Wurzelspitzen geschädigt oder zum Absterben gebracht. Die Folge reicht von einem eingeschränkten Wachstum mit einem verminderten Ertrag bis zum Absterben der Neupflanzung. Daher ist es wichtig, dass eine eventuelle Neupflanzung mit einem Stein- oder Kernobst an anderer Stelle mit unverbrauchtem Erdreich erfolgt oder dieses ausgetauscht wird.

Zurück zur Übersicht

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein