Gartenfragen & Antworten (FAQ)

Pfeifenstrauch mit Käferbefall

Wir haben im Juni bei Ihnen einen Pfeifenstrauch, passende Erde und Topf gekauft.
Kurz nach dem Eintopfen hat der Strauch alle Blüten abgeworfen und wirkte etwas welk. Anschliessend schien er sich zu erholen. Vor einer Weile fiel mir zuerst auf, dass er wieder müde wirkte. Bald darauf waren erste, mittlerweile sehr viele Blätter vom Blattrand her rund ausgefressen. Nach einigem Suchen fand ich einen schwarzen Käfer, nachts kürzlich kleinere helle (nächste Generation?). Ich befürchte nun, es könnte sich um Dickmaulrüssler handeln. Was ist nun das beste Vorgehen?

Unsere Antwort

Laut Ihrer Beschreibung dürfte es sich anhand der Symptome und des Frassschadens an Ihrer Pflanze tatsächlich um einen Dickmaulrüsslerbefall (Otorrhynchus sulcatus) handeln. Auch scheint es, dass die Larven vornehmlich im Erdreich des Pfeifenstrauches vorhanden sind. Hier ernähren sie sich von den Wurzeln, worauf die Pflanze nur ungenügend mit Wasser versorgt wird. Die Folge ist eine erschwerte Wasseraufnahme, ersichtlich an den welken Blättern. Werden aus den Larven Käfer, welche sich fortan von den Blättern ernähren, können sich nicht zu stark wurzelgeschädigte Pflanzen wieder erholen. Folgt eine weitere Larvengeneration, beginnt die Pflanze wieder zu kümmern. Dies kann sich so lange wiederholen, bis sie abstirbt. Es ist daher als erstes ratsam, dass Erdreich des Pfeifenstrauches, auch Gartenjasmin oder Falscher Jasmin (Philadelphus) genannt, vollständig zu ersetzen und eventuelle Larven zu entsorgen. Mit etwas Glück wird sich die Pflanze wieder erholen. Zudem empfiehlt es sich, allfällige Larven in anderen Töpfen mit spezifischen Nematoden zu vernichten. Die Behandlung sollte zwischen September und Oktober oder April und Juni bei bedecktem Wetter oder am Abend erfolgen, da bei starkem Sonnenlicht die Nematoden absterben würden. Zudem muss der Boden gut durchfeuchtet sein und eine Temperatur von mindestens 12 Grad aufweisen. Die Nematoden sind in unseren Gartencentern erhältlich. Bitte beachten Sie bei der Anwendung genau die Packungsanleitung.

Zurück zur Übersicht

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein