Gartenfragen & Antworten (FAQ)

Rückschnitt von Blutweiderich

Im Internet sind dazu ganz unterschiedliche Meinungen zu finden. Was empfehlen Sie für den Blutweiderich? Ist ein radikaler Rückschnitt im Frühjahr nötig?

Unsere Antwort

Beim Blutweiderich (Lythrum salicaria) handelt es sich um eine mehrjährige Wildstaude, bei der die oberirdischen Teile im Spätherbst absterben. Diese sollte man vorteilhaft während des Winters stehen lassen, da in ihren Stängeln Insekten Unterschlupf finden und die Samen den Vögeln als Nahrung dienen. Im Garten werden die dürren Triebe der Ordnung halber im März knapp über dem Boden entfernt. Das hat aber nur ästhetische Gründe. Für den Blutweiderich ist es nicht relevant.
Während dem Sommer können verwelkte Blütenteile sofort abgeschnitten werden, worauf sich, wie zum Beispiel auch beim Staudenphlox (Phlox paniculata), Seitentriebe mit neuen Blüten bilden. Damit kann die Blütezeit deutlich verlängert werden.

Zurück zur Übersicht

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein