Rosen in der Küche

La nouvelle Cuisine! Dazu eignen sich Rosen hervorragend. Es gibt eine Fülle von schmackhaften Rezepten, sei es als Vorspeise, Hauptgang, Dessert und auch als Getränk.

Grundsätzlich ist heute das Interesse an essbaren Blüten steigend. Das ist keine neue Erfindung! Bereits unsere Vorfahren wussten vor tausenden von Jahren, wie man das Essen und Getränke mit essbaren Blüten anreichern kann. Welche Blüten essbar sind, erfahren Sie hier

Wenn man essbare Blüten in der Küche verwendet, dann müssen ein paar wenige Punkte beachtet werden. Primär sollten nur ungespritzte Blüten verwendet werden. Am besten ist es, die Pflanzen selbst zu pflücken, im eigenen Garten, von Feldern oder Wiesen, die nicht in unmittelbarer Nähe von viel befahrenen Strassen, künstlich gedüngten Äckern oder in einem Pflanzenschutzgebiet liegen. Die Blüten sollten an einem warmen, trockenen Morgen gepflückt werden, sobald der Tau abgetrocknet ist und bevor die Sonne kräftig scheint. Dann nämlich sind die Aromastoffe der Blüten am intensivsten. Die Blüten können frisch oder auch teilweise in trockenem Zustand verwendet werden.

Bei den Rosen sind noch zwei weitere Hinweise wertvoll:

  • Duftende Rosen bringen eine spezielle Note in das Essen.
  • Es ist empfehlenswert, dass an den einzelnen Blütenblättern der weisse Blattansatz mit einer Küchenschere entfernt wird, da dieser bitter sein kann.

Vorspeise

Frischkäse im Rosenbett

Zutaten
2 EL Honig
1 Prise Chiliflocken oder Chilipulver
2 Duftrosenblüten
100 g Ziegenfrischkäse

Zubereitung

Honig mit Chiliflocken oder Chilipulver vermischen und 1 – 2 Stunden ziehen lassen. Die Duftrosenblüten gut waschen, die Herz- und Staubblätter entfernen. In die Mitte der Blüten den Ziegenfrischkäse platzieren und etwas vom Chilihonig darüber träufeln.

Tipp: Schmeckt ausgezeichnet mit einem Stück Nussbrot und einem Glas Dessertwein als Vorspeise oder als Abschluss eines Essens.

Rosenfrischkäse

Zutaten
Frischkäse
Rosensalz
Dunkle Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Frischkäse cremig rühren. Duftrosenblütenblätter klein hacken. Mit dem Frischkäse und dem Rosensalz mischen.

Tipp: Frischkäsecreme in einen Dressierbeutel mit gezackter Spritzdüse füllen und kleine Röschen zum Servieren spritzen.Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Rosenschaumsuppe

Zutaten
60 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
50 g Duftrosenblütenblätter
30 g Butter
6 dl Gemüsebouillon
2,5 dl Rahm
30 g Butter
2 EL Rahm
Rosensalz

Zubereitung
Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden. Duftrosenblütenblätter grob hacken. Butter schmelzen, Zwiebeln und Knoblauch beigeben und farblos andünsten. Mit Gemüsebouillon und Schlagrahm aufgiessen, 10 Minuten köcheln lassen. Duftrosenblütenblätter dazu geben und Suppe mixen. Mit geschlagenem Rahm verzieren und mit einem Duftrosenblütenblatt dekorieren.

Rosen-Tomaten-Rucola-Tatar

Zutaten
200 g Tomaten
Eine halbe Handvoll Rucola
3 EL Pinienkerne
Olivenöl
200 g Ricotta
1 EL Zwiebeln
1 Handvoll Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Tomaten schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Rucola und die Duftrosenblütenblätter fein hacken. Pinienkerne im Olivenöl rösten und salzen. Ricotta mit den übrigen Zutaten vermischen und mit Rosensalz und Rosenpfeffer würzen.

Hauptgang

Marinierter Lachs

Zutaten
1 Lachsfilet, entgrätet, mit Haut, geschuppt
100 g Dillkraut
100 g Duftrosenblütenblätter
100 g Rosenzucker
1 EL Pfefferkörner
3 Wacholderkörner
1 EL Senfkörner

Zubereitung
Salz, Rosenzucker, Pfeffer, Wacholder- und Senfkörner sowie die gehackten Duftrosenblütenblätter mischen. Innenseite des Filets damit bestreuen, Dillkraut darüber verteilen. Über Nacht beschweren und kühl stellen. Am nächsten Morgen wenden und weitere 12 Stunden beizen.

Rosengeschnetzeltes

Zutaten
600 g Kalbsfilet
100 g Champignons
Mehl
Salz
Öl
30 g Butter
Eine halbe, gehackte Zwiebel
1,25 dl Bouillon
125 g Rahm
Zitronensaft
1 EL Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Filet in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden. Geputzte Pilze in feine Scheiben schneiden.
Filet würzen und im Mehl allseitig drehen. Fleisch zügig anbraten und warm stellen. Öl ausleeren und Butter in der gleichen Bratpfanne schmelzen. Zwiebeln darin andünsten, Pilze beigeben und mitrösten. Mit Bouillon aufgiessen, einkochen und Rahm beigeben. Masse weiter reduzieren. Zitronensaft zugeben, Fleisch in die Sauce legen und mit gehackten Duftrosenblütenblättern bestreuen.

Rosennudeln

Zutaten
4 Eigelb
1 Ei
1 TL Salz
250 g Mehl
1 – 2 EL Olivenöl
Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. 2 – 3 Stunden ruhen lassen. Dann ausrollen und beliebig zuschneiden.

Tipp: Mit Randenpulver können spannende Farbeffekte erzielt werden.

Rosenpolentanocken

Zutaten
200 g Polentagriess
8 dl Gemüsebouillon
Zitronensaft
Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Polentagriess in kochende Gemüsebouillon einrühren und 20 Minuten schwach köcheln lassen. Zitronensaft und Duftrosenblütenblätter unterrühren. Mit 2 Teelöffeln kleine Nocken ausstechen. Mit gehackten Duftrosenblütenblättern bestreuen.

Rosen-Spargelomelette

Zutaten
250 g Spargeln
1 Handvoll Duftrosenblütenblätter
3 Eier
Salz
Zucker
Rosenessig

Zubereitung
Spargeln schälen und in 6 cm grosse Stücke schneiden. Ins kochende Wasser mit Salz und Zucker geben und bissfest garen. Rohe Eier verrühren, mit Rosensalz würzen und in der Pfanne fest werden lassen.
Die Duftrosenblütenblätter hacken, mit Rosensalz und einem Hauch Rosenessig würzen und mit dem Spargel vermischen. Fertiges Omelett auf den Teller legen, die Rosenspargelmischung darauf verteilen und zuklappen.

Tipp: An Stelle von Spargeln kann man auch Schwarzwurzeln verwenden.

Rosenspätzli

Zutaten
250 g Mehl
5 Eier
1 TL Salz
Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
In einer Pfanne Wasser zum Kochen bringen. Mehl, Eier, Salz und gehackte Duftrosenblütenblätter zu einem dickflüssigen Teig verarbeiten und sofort mit einem Spätzlihobel ins kochende Wasser geben. Aus dem kochenden Wasser nehmen und in Butter schwenken.

Tipp: Anstelle eines Eies kann auch Spinat oder Tomatenmark zum Färben benutzt werden.

Schweinsfilet mit Rosenkruste

Zutaten
600 g Schweinsfilet
200 g Zwiebeln
100 g Champignons
2 EL Petersilie
50 g Butter
5 Eier
20 g Maizena
50 g Duftrosenblütenblätter
Zitrone
80 g Mehl
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung
Schweinsfilet salzen, pfeffern, von allen Seiten anbraten und anschliessend abkühlen lassen. Für die Füllung klein geschnittene Zwiebeln in der Butter anbraten, die geschnittenen Champignons dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und Petersilie darunter rühren.
Für das Rosenbiskuit Eiweiss schlagen, Maizena darunterheben. Eigelb mit den gehackten Duftrosenblütenblättern und einem Spritzer Zitrone mischen. Backblech mit Backpapier belegen, Teig darauf verstreichen und ca. 10 Minuten backen.
Die Pilzmasse auf dem Biskuit verteilen, Schweinsfilet darauf legen und einrollen. Dabei das Backpapier entfernen. Die fertige Rolle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit einer Alufolie abdecken. Ca. 20 Minuten backen.

Zanderfilet mit Rosenkruste

Zutaten
350 g Zander
70 g Butter
1 Eigelb
1 TL Zitronensaft
2 EL gehackte Duftrosenblütenblätter
1 TL gehackter Knoblauch
60 g Weissbrot, gerieben
Salz
Pfeffer

Zubereitung
Zanderfilet mit Zitrone, Salz und Pfeffer würzen, in Mehl wenden, abklopfen und braten.
Für die Kruste Butter, Eigelb und Zitronensaft schaumig rühren. Duftrosenblütenblätter, Knoblauch und geriebenes Weissbrot einrühren.
Fischfilet auf der Hautseite mit der Masse bestreichen, im vorgeheizten Backofen knusprig überbacken. Vorteilhaft Grill- oder Oberhitze benutzen.

Tipp: Kann auch mit anderen Fischen hergestellt werden.

Salat

Blattsalat mit Rosendressing

Zutaten
1 EL Zucker
1,5 dl Orangensaft
300 g Joghurt
1 EL Rosenwasser
1 EL Weissweinessig
Salz
Salate und Kräuter nach Belieben
Himbeeren oder andere Beeren
2 – 3 Duftrosenblüten

Zubereitung
Zucker bei kleiner Hitze in einer Pfanne hellbraun karamellisieren und mit Orangensaft ablöschen. Den Orangensaft auf die Hälfte einköcheln und dann abkühlen lassen. Die ausgekühlte Masse unter den Joghurt heben. Rosenwasser und Weissweinessig dazugeben, leicht salzen.
Salate, Blüten, Beeren und Kräuter waschen und mit dem Dressing anrichten. Die Duftrosenblüten oder nur die Duftrosenblütenblätter als Dekoration verwenden.

Rosenessig

Zutaten
3 – 4 Handvoll Duftrosenblüten
1 l heller Weinessig

Zubereitung
Die Duftrosenblüten in eine saubere Flasche geben und mit 1 Liter hellem Weinessig übergiessen. Die Flasche verschliessen, an einem sonnigen Fensterplatz stellen und ziehen lassen. Die Flasche immer wieder kräftig durchschütteln. Danach den Rosenessig in Flaschen abfüllen. Er passt sehr gut zu Wildkräutersalate.
Dieser Rosenessig ist vielseitig verwendbar. Zum einen in der Küche und zum anderen bei Verspannungskopfschmerzen. Bei Bedarf etwas Essig auf ein Leinentuch geben und Stirn und Schläfen damit betupfen.

Dessert

Rosengriessflammeri

Zutaten
1 Blatt Gelatine
2 dl Rahm
2,5 dl Milch
50 g Rohrohrzucker
2 TL Rosenzucker
Salz
40 g Weizengriess
1 Spritzer Zitrone
Gehackte Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rahm schlagen und kalt stellen. Milch mit Rohrohr- und Rosenzucker, Salz und einem Spritzer Zitronensaft aufkochen. Griess unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen in die Milch einkochen, ca. 4 Minuten kochen lassen. Gelatine auspressen und unterrühren, in eine Schüssel umgiessen und abkühlen. Vor dem Stocken die Griessmasse unter den geschlagenen Rahm rühren. In Gläser füllen, 3 – 4 Stunden kühlen.

Rosentorte

Zutaten
3 helle Biskuitböden
4 Meringues
2,5 dl Rahm
250 g Himbeerkonfitüre
1 EL Rosenwasser
Frische Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Der geschlagene Rahm wird mit den zerbröselten Meringues vermischt. Auf die Biskuitböden träufelt man vorsichtig je einen Esslöffel Rosenwasser und auf zwei Böden wird als Füllung die Konfitüre gestrichen. Nach Belieben kann man zusätzlich geschlagenen Rahm zwischen die Böden geben. Nun werden die Biskuitböden aufeinandergeschichtet und üppig mit der Rahm-Meringues-Masse umhüllt. Zuoberst als Dekoration die Duftrosenblütenblätter streuen.

Rosendessert VIP

Zutaten
210 g weisse Kuvertüre
6 Blatt Gelatine
3 Eier
200 g Quark
3 dl Rahm
Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
In einer Schüssel, die im heissen Wasserbad steht, die Eier schaumig schlagen und die aufgelöste Gelatine unterrühren. Anschliessend den Quark dazu mischen. Den geschlagenen Rahm sowie die geschmolzene Kuvertüre und die gehackten Duftrosenblütenblätter dazu rühren. In Gläser füllen und kühlen. Zum Servieren mit einigen Beeren garnieren und eventuell einen Tupfen Rahm dazugeben.

Rosentrüffel

Zutaten
100 g weisse Schokolade
80 g Butter
1 EL Randensaft
2 EL Rosenwasser
3 EL fein gehackte Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Die Schokolade in kleine Stücke brechen und in einer Schüssel im warmen Wasserbad schmelzen lassen. Das Wasser darf dabei nicht kochen! Die Butter schaumig rühren und mit der geschmolzenen Schokolade, Randensaft und Rosenwasser vermischen. Im Kühlschrank auskühlen lassen bis die Masse formbar wird. Mit einem kleinen Glace- oder Teelöffel 12 gleich grosse Portionen abstechen und diese in der Handfläche zu Kugeln formen. Die fein geschnittenen Duftrosenblütenblätter in ein Schälchen geben und die Kugeln nacheinander darin wenden. Vor dem Servieren die Trüffel gut kühlen.

Rosenwasser

Zutaten
100 g Duftrosenblütenblätter
1 l Wasser

Zubereitung
1 Liter Wasser zum Kochen bringen, die Hälfte der Duftrosenblütenblätter ins Wasser geben und 1 Stunde ziehen lassen. Durch ein Sieb giessen, wieder aufkochen und mit dem Rest der Duftrosenblütenblätter 1 Stunde ziehen lassen. Danach wieder durch das Sieb giessen.

Ausgebackene Rosenblütenblätter

Zutaten
1 Prise feines Meersalz
1,25 dl Mineralwasser
1 TL Öl
1 Ei
1 Handvoll Duftrosenblütenblätter
3 EL Öl
Rosenpuderzucker

Zubereitung
Mehl, Meersalz, Mineralwasser, Öl und Ei in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen. Genügend Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Duftrosenblütenblätter in den Teig tauchen und sofort im heissen Öl beidseitig kurz ausbacken und zum Abtropfen auf Haushaltspapier auslegen. Vor dem Servieren die ausgebackenen Duftrosenblütenblätter mit Rosenpuderzucker bestäuben.

Tipp: Besonders gut schmecken diese Rosenblütenblätter zu Vanilleglacé.

Getränke

Hagebuttentee

Zutaten
Hagebutten

Zubereitung
Getrocknete Hagebutten im Mörser oder mit der Küchenmaschine zerkleinern. Mit kochendem Wasser überbrühen, ziehen lassen und durch ein Sieb filtern.

Hagebuttensirup

Zutaten
500 g Hagebutten
1 l Wasser
300 g Zucker

Zubereitung
Hagebutten zerdrücken und fünf Minuten lang in einem Liter Wasser kochen. Die Masse durch ein feines Haarsieb streichen. Das Püree mit dem Zucker vermischen und zu Sirup einkochen. Heiss in Flaschen abfüllen und sofort verschliessen. Kann gut gelagert werden.

Rosenbowle

Zutaten
5 dl Wasser
250 g Zucker
2 Tassen Duftrosenblütenblätter
1 dl Zitronensaft
1 dl Cognac
2 l Rosé-Sekt
Eiswürfel
2 Handvoll Duftrosenblüten

Zubereitung
Wasser und Zucker aufkochen, die Duftrosenblütenblätter hineingeben. Den Topf mit einem Deckel verschliessen und die Flüssigkeit darin auskühlen lassen. Den Rosensirup anschliessend sieben. Zitronensaft und Cognac dazugeben. Den Sirup kurz vor dem Servieren mit gut gekühltem Sekt auffüllen. Eiswürfel und Duftrosenblütenblätter dazugeben und sofort servieren.

Rosenlikör

Zutaten
200 g Duftrosenblütenblätter
150 g Zucker
3,75 dl Rum oder Wodka
5 dl Cognac

Zubereitung
Die frisch gepflückten Duftrosenblütenblätter in eine Porzellanschüssel legen und mit 250 ml Wasser übergiessen, sodass sie knapp bedeckt sind. Zugedeckt zwölf Stunden ziehen lassen. Das Rosenwasser sieben und in eine Pfanne geben. Den Zucker dazugeben. Unter ständigem Rühren erhitzen und die Pfanne vom Herd nehmen. Wenn die Flüssigkeit erkaltet ist, Rum oder Wodka und Cognac unterrühren. Den Likör in Flaschen füllen. Gut verschlossen etwa vier Wochen kühl und trocken lagern.

Rosensirup

Zutaten
1 l Rosenwasser
2 kg Rohrohrzucker

Zubereitung
Rosenwasser und Rohrohrzucker in einem Topf zum Kochen bringen und so lange kochen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Noch heiss in Flaschen füllen, verschliessen und auf den Kopf stellen. Lässt sich lagern.

Diverses

Rosenblütengelee

Zutaten
1 l Duftrosenblütenblätter
1,4 l Wasser
500 g Gelierzucker
1 Messerspitze Apfelpektin
1 Messerspitze Vanille
Saft einer halben Zitrone

Zubereitung
Die Duftrosenblütenblätter mit kochend heissem Wasser übergiessen und abgedeckt zwei Tage ziehen lassen. Danach die Flüssigkeit durch ein Sieb filtern. Das Rosenwasser mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und erhitzen. Das Ganze unter ständigem Rühren vier Minuten aufkochen lassen und sofort in heiss ausgewaschene Gläser abfüllen und sofort verschliessen. Kann gut gelagert werden.

Rosenbutter

Zutaten
250 g weiche Butter
3 EL fein gehackte Duftrosenblütenblätter
1 bis 2 Duftrosenblüten
1 EL Rosenwasser
Salz
Cayennepfeffer
Saft von einer halben Zitrone

Zubereitung
Butter schaumig rühren und mit allen Zutaten mischen. Einen Bogen Alufolie oder Pergamentpapier dicht mit den ganzen Duftrosenblütenblättern belegen, behutsam die Butter darauf geben und den Bogen aufrollen. Anschliessend die Butter in den Kühlschrank legen. Die Rosenbutter nach Belieben dünn auf das Brot streichen und würzigen Käse dazu servieren.

Rosendekoration

Zutaten
Eiweiss
Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Eiweiss aufschlagen bis es dickflüssig ist, dann die Duftrosenblütenblätter von beiden Seiten damit bestreichen. Feinen Kristallzucker darüber streuen. Die Blätter auf Pergamentpapier trocknen lassen. Diese sind annähernd zwei Wochen haltbar.

Rosensalz

Zutaten
10 g getrocknete Duftrosenblütenblätter
100 g Salz

Zubereitung
Alle Zutaten in den Mixer und sehr fein zerkleinern.

Rosensenf-Honigsauce

Zutaten
2 EL Rosensenf
1 EL Honig
Zitronensaft
6 EL Olivenöl
1 EL Duftrosenblütenblätter

Zubereitung
Rosensenf mit Honig und Zitronensaft verrühren, danach mit dem Schwingbesen tropfenweise Olivenöl einrühren, anschliessend Duftrosenblütenblätter untermischen.

Rosenzucker

Zutaten
50 g getrocknete Duftrosenblütenblätter
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung
Die getrockneten Duftrosenblütenblätter mit dem Zucker im Mörser zerkleinern. Danach ein Gefäss füllen. Den feinen Rosenzucker kann man zum Bestäuben von Waffeln, Kuchen, Gebäck, Pralinen oder zum Süssen von Desserts verwenden.

Schokoladen-Rosenblätter

Zutaten
Grüne Rosenblätter
Dunkle Kuvertüre

Zubereitung
Dunkle Kuvertüre schmelzen und die Rosenblätter von einer Seite bestreichen. Auf einer flachen Platte trocknen lassen. Ist die Schokolade festgeworden, hebt man die Blätter vorsichtig mit einem flachen Messer von der Unterlage und zieht mit einer Pinzette die grünen Blätter vom Überzug ab.

Rosenwasser

Zutaten
100 g Duftrosenblütenblätter
1 l Wasser

Zubereitung
1 Liter Wasser zum Kochen bringen. Die Hälfte der Duftrosenblütenblätter ins Wasser geben und 1 Stunde ziehen lassen. Durch ein Sieb giessen, wieder aufkochen und mit dem Rest der Duftrosenblütenblätter 1 Stunde ziehen lassen. Anschliessend wieder durch das Sieb giessen.

Rosendekoration 
Rosendekoration
Rosenblütengelee 
Rosenblütengelee
Hagebuttentee 
Hagebuttentee
Rosenbowle 
Rosenbowle
Rosensalz 
Rosensalz
Rosensirup 
Rosensirup
Rosentorte 
Rosentorte

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Aktuelles, Wissenswertes und Unterhaltsames finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 22
Fax +41 (0)44 879 11 88

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 60
Fax +41 (0)44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 (0)41 761 76 88
Fax +41 (0)41 761 72 59

 
Suisse Garantie
Hier wächst Zukunft
Lehrbetrieb

© 2017 Hauenstein