Empfehlenswerte Sommerblüher (Gehölze)

Nach dem grandiosen, floralen Start durch die Frühlingsblüher setzen die im Sommer blühenden Gehölze, zusammen mit den attraktiven Rosen und vielen Stauden, die Blütenpracht ohne Pause fort. Gerne stellen wir Ihnen hier einige typische, aber auch weniger bekannte Arten und Sorten vor. Diese sind, wirkungsvoll eingesetzt, eine Bereicherung für jeden Garten. 


Abelia

Abelie, reichblühende Sträucher mit buschigem Wuchs und kleinen glänzenden Blättern. Sie eignen sich auch in geschnittener Form als Kugel, Hecke o.ä. und verlangen durchlässigen Boden. Glockenblüten von Juli – Oktober.

Abelia 'Edward Goucher', im Austrieb bronzefarbenes Laub, später vergrünend, in milden Lagen wintergrün. Zahlreiche, kräftig lilarosa Blüten. 1 – 1,2 m

Abelia grandiflora, dunkelgrünes, in milden Lagen wintergrünes Laub, im Herbst bronze bis purpur verfärbend. Blüten weissrosa, sehr reichblühend. 1,2 – 1,5 m

 

Campsis

Trompetenblume, schön gefiedertes Laub und grosse trompetenartige Blüten, Juli – September. Für warme, geschützte Lagen und tiefgründigen, nahrhaften Boden.

Campsis radicans 'Flava', kräftig gelb, klettert mit Hilfe von Haftwurzeln.

Campsis tagliabuana 'Mme Galen', leuchtend orange. Da wenig kletternd ist anbinden ratsam.

 

Caryopteris clandonensis 'Grand Bleu'

Bartblume, buschiger Kleinstrauch mit graugrün glänzendem, duftendem Laub. Dunkelblaue, zahlreiche Blüten mit langen Staubfäden von Juli – September. Wertvoller Spätsommerblüher für leicht geschützten Standort und durchlässigen Boden. Rückschnitt im Frühjahr empfehlenswert. Für Vorpflanzungen und Rabatten. 0,8 – 1 m.

 

Ceanothus

Säckelblume, dunkelgrün belaubte Sträucher, auffallend durch ihre lange und späte Blüte von Sommer bis Herbst in Rispen. Liebt etwas geschützten Standort. Rückschnitt im Frühjahr empfehlenswert. 0,8 – 1 m.

Ceanothus pallidus 'Marie Simon', Blüten reinrosa, Juni – September.

Ceanothus delilianus 'Henri Défossé', mit tief dunkelblauen Blüten, Juli – Oktober.

 

Choisya 'Aztec Pearl'

Orangenblume, immergrüner Strauch mit buschig rundlichem Wuchs. Graugrüne, fein lanzettliche Blätter, rosa angehauchte Knospe, danach schneeweisse, zahlreiche, sternförmige Blüten, in Dolden, im Mai – Juni und August – September, fein nach Orangen duftend. Für Gruppen, Einzel oder auch als Unterpflanzung. Sie verlangt eine etwas milde Lage, am besten vor einer Südwest-Wand und geniesst somit Schutz vor Winter-Morgensonne. Eignet sich gut für Tröge und Gefässe. 0,8 – 1m.

 

Cistus

Zistrose, immergrüne Kleinsträucher für eher milde Lagen und durchlässige Böden. Die einzelne schalenförmige, etwas zerknittert wirkende Blüte ist kurzlebig, jedoch blühen sie von Juni – September. Verwendung in Gruppen oder einzeln, in Steingärten und Trockenrabatten an Böschungen, oberhalb von Mauern, in Gefässen und Trögen.

Cistus 'Peggy Sammons', locker aufrechter Strauch mit graugrünen Trieben und flaumig behaarten, ovalen, graugrünen Blättern. Hellpurpurrosa Blüten mit gelber Mitte. 0,6 – 0,8 m.

Cistus oblongifolius – Lorbeerblättrige Zistrose, buschig aufrechter Wuchs mit ledrigen, länglichen und dunkelgrünen Blättern. Schneeweisse Blüten mit sehr auffallenden gelben Staubblättern. 1 – 1,2 m.

 

Genista tinctoria 'Royal Gold'

Färber-Ginster, buschigere Kulturform des aufrechten, heimischen Strauches. Blätter klein und frischgrün. Goldgelbe Blüten in verzweigten Trauben am Triebende, sehr zahlreich von Juni – August. Für Vorpflanzungen, Dach- und Steingärten, Tröge und über Mauern in sonnigen und trockenen Lagen. 0,6 – 0,8 m.

 

Heptacodium miconioides

Herbstjasmin, Sieben-Söhne-des-Himmels-Blume, mehrtriebig breitaufrecht wachsender Strauch mit grossen, länglichen, dunkelgrünen Blättern. Duftende, rahmweisse Blüten in gut sichtbaren, endständigen Rispen ab Juni, Hauptblütezeit August – Oktober. Attraktive, rosarote Fruchtstände im Spätsommer und Herbst. Wertvoller und trotzdem anspruchsloser Strauch für viele Verwendungsmöglichkeiten, auch im Stadtklima. Später aufasten möglich, bildet dann eine Schirmform und zeigt die abblätternde Rinde. Als Solitär und besonders in Gruppen spektakulär. 4 – 6 m.

 

Indigofera heterantha

Indigostrauch, aufrecht ausladender Strauch mit gräulichem, fein gefiedertem Laub und purpurrosa Blüten in aufrechten Trauben im Juli – August. Für durchlässigen, eher trockenen Boden und etwas geschützte Lage. Rückschnitt im Frühjahr ratsam. Wertvoller und zierlicher, jedoch eher wenig bekannter Sommerblüher.

 

Sorbaria sorbifolia 'Sem (S)'

Zwerg-Fiederspiere, gut verzweigter, breitrunder Kleinstrauch. Filigrane Blätter, im Austrieb angenehm bronzefarben, später hellgrün und mit rötlicher Herbstfärbung. Endständige, rahmweisse Blütenähren im Juni – Juli. In Gruppen oder flächig verwendet sehr schön, aber auch einzeln. Bildet weniger Ausläufer als die Art. Jährlicher Rückschnitt im Frühling empfehlenswert. 0,8 – 1 m

 

Vitex agnus-castus

Mönchspfeffer, locker breitaufrechter Wuchs. Blätter grün, handförmig geteilt und aromatisch riechend. Lange, violettblaue, duftende Blütenrispen an den diesjährigen Triebenden, im August – September. Attraktiver Spätsommerblüher für trockene, etwas geschützte Lage. Einzeln oder in Gruppen, auch toll in entsprechenden Gefässen. Jährlicher Rückschnitt im Frühjahr empfehlenswert. 1,5 – 2 m.

 

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

Stadt-Gartencenter Winterthur

Industriestrasse 24
8404 Winterthur
Tel. +41 (0)44 879 11 79

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein