Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Video: Grabbepflanzung im Jahresverlauf
Video: Grabbepflanzung im Jahresverlauf
Kugelföhre - Pinus nigra 'Pierrick Brégeon?
Kugelföhre - Pinus nigra 'Pierrick Brégeon?
Trockenkünstler im Garten
Trockenkünstler im Garten
Gestaltung von Kleingärten
Gestaltung von Kleingärten

Herbstanemone – Anemone hupehensis/hybrida

Zierlicher und wertvoller Herbstblüher

Mit ihrer zierlichen und zugleich auffallenden Blüte ist die Herbstanemone (Anemone hupehensis, Anemone hybrida) ein echter Hingucker. Zumal sie in verschiedenen Farben zu einer Zeit blüht, in der die meisten Pflanzen eher ein paar Früchte zeigen oder deren herbstliche Laubfärbung vorsichtig einsetzt. Somit ist die Herbstanemone einer unserer wertvollsten Herbstblüher.

Aussehen

Die Herbstanemone hat je nach Sorte mehr oder weniger tief geschlitzte, grüne Blätter. Zwischen ihnen ragen zur Blütezeit im September/Oktober lange Blütenstiele heraus an denen mehrere stern- bis schalenförmige, zarte Blüten sitzen. Die Blüten sind teilweise halbgefüllt und variieren in der Farbe je nach Sorte von purpurrot über rosa bis weiss. Zu diesem Zeitpunkt sind die Pflanzen etwa 60-100 cm hoch.

Standort

Besonders gut gedeihen Herbstanemonen in humosen bis lehmigen Gartenböden bei warmer, sonniger bis halbschattiger, offener Lage. Einen Standort unter stark schattenwerfenden Bäumen mögen sie hingegen nicht, da sie starken Tropfenfall aus einer Baumkrone, verursacht durch Regenfälle, nicht vertragen.
Der Boden sollte ausreichend feucht sein, aber auch einen guten Abzug überschüssigen Wassers gewährleisten. Auf ausreichende Feuchte ist insbesondere an sonnigen Standorten zu achten. Dabei gilt: je sonniger der Standort, desto feuchter sollte der Boden sein. Stehende Nässe (besonders die Winternässe) und Bodenverdichtungen mögen Herbstanemonen hingegen gar nicht – sie verfaulen dann.

Pflege

Sind Herbstanemonen ausreichend mit Wasser und Nährstoffen versorgt, benötigen sie keine weitere, besondere Pflege ausser einem Rückschnitt im späteren Herbst. Für eine dünne Kompostdecke sind sie im Winter allerdings dankbar. Im Frühjahr kann der Neuaustrieb von Schnecken befallen werden.

Verwendung

Neben einigen anderen Stauden sind Herbstanemonen aufgrund ihres Wildstaudencharakters die idealen Begleiter zu Gehölzen. Besonders gut passen sie beispielsweise zu Rhododendron und Hortensien (Hydrangea). Schöne Pflanzkombinationen ergeben sich aber auch mit Stauden wie Funkien (Hosta), Prachtspieren (Astilben) Farnen oder herbstblühenden Stauden wie der Silberkerze (Cimicifuga) oder dem Eisenhut (Aconitum carmichaelii 'Arendsii').
Im Übrigen sind Herbstanemonen gut für den Vasenschnitt geeignet. Schneiden Sie die Blütentriebe aber erst dann, wenn die oberste Blüte am Triebende voll aufgeblüht ist und Seitenknospen vorhanden sind. Bei zu frühem Schnitt gehen die Knospen nicht auf.

Anemone hupehensis 'Prinz Heinrich' 
Anemone hupehensis 'Prinz Heinrich'
Anemone hupehensis 'Prinz Heinrich' Foto © PlantaPro 
Anemone hupehensis 'Prinz Heinrich' Foto © PlantaPro
Anemone hupehensis 'Honorine Jobert' 
Anemone hupehensis 'Honorine Jobert'

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Aktuelles, Wissenswertes und Unterhaltsames finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Baumschulen Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 22
Fax +41 (0)44 879 11 88

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 60
Fax +41 (0)44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 (0)41 761 76 88
Fax +41 (0)41 761 72 59

 
Suisse Garantie
Hier wächst Zukunft
Lehrbetrieb

© 2017 Hauenstein