Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Blumen am Krankenbett
Blumen am Krankenbett
Wildobst
Wildobst
Eibe - Taxus baccata
Eibe - Taxus baccata
Pflanzen-Geometrie
Pflanzen-Geometrie

Rosen und Frauen

Im Volksmund gilt die Rose als "Königin der Blumen". Darum ist es nicht verwunderlich, dass viele Rosensorten den Namen, wohl nicht den von Königinnen, jedoch zumindest von berühmten und bedeutenden Frauen tragen. Doch auch zwei richtigen Königinnen sind Rosen in unserem Sortiment gewidmet. Königin Elizabeth II. von England ist Namensgeberin der bereits 1954 gezüchteten Floribundarosa 'The Queen Elizabeth'. Und dann gibt es noch die Rose 'Königin von Dänemark'. Nachfolgend eine Auswahl an Rosen, respektive Rosenfrauen aus unserem Sortiment. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen dieser spannenden Rosen- und Frauengeschichten.
P.S.: Sollten Sie sich mehr für Männer interessieren, dann klicken Sie bitte hier.

Augusta Luise®

Tantau 1999, Teehybride
Nostalgisch anmutende, an Pfingstrosen erinnernde, grosse, gut gefüllte Blumen von pfirsichfarbenem Farbton und überragendem, fruchtigem Duft. Gefälliges, dunkelgrünes Laub an aufrechten Stielen, gut zum Vasenschnitt geeignet. 60 – 80 cm. Bild ansehen

Gräfin Augusta Luise zu Stolberg (* 1753 , † 1835), eine Stiftsdame des adligen Klosters zu Uetersen, lebte dort von 1770 bis 1783. Sie führte einen intensiven Briefwechsel mit dem Dichter und Denker Goethe. Beide haben sich nie getroffen. Sie ging als "Goethes Gustchen" in die Literaturgeschichte ein. Später heiratete sie den Grafen Bernstorf.

Colette®

Meilland 1993, Romantica®-Strauchrose
Lachsrosa, Blütenmitte im Verblühen goldbraun. Grosse, sehr ansprechende, schalenförmige Blüten. Intensiver Duft. Dunkelgrünes, ledriges Laub. Buschig aufrechter Wuchs. Kann als Strauch- oder kleinwüchsige Kletterrose verwendet werden. Auch als Stammrose sehr beliebt. Gesunde Sorte. 150 – 200 cm. Bild ansehen

Sidonie-Gabrielle Colette (* 18.1. 1873; † 3.8. 1954) war eine französische Schriftstellerin, Kabarettistin und Journalistin. Sie war die erste Frau, die der Académie Goncourt angehörte und in Frankreich ein Staatsbegräbnis bekam. 1900 war ihr Buch der Bestseller des Jahres, aber als Verfasser war ihr Mann angegeben, welcher sich feiern liess. "Sido" erscheint 1929 und gilt als ihr Meisterwerk. Sidonie-Gabrielle Colette stirbt 81-jährig.

Crown Princess Margareta®

Austin 1999, Kleinstrauchrose
Hübsch geformte, ziemlich grosse Rosetten in einem warmen apricotorange, verströmen einen intensiven, fruchtigen Duft. Aufrechter, leicht überhängender Wuchs, kann in guter Lage auch als Kletterrose gezogen werden. 120 – 150 cm. Bild ansehen

Prinzessin Margaret von Connaught, oder etwas ausführlicher Margaret Victoria Charlotte Augusta Norah Wettin (* 15. Januar 1882; † 1. Mai 1920), war Kronprinzessin von Schweden, Tochter von Arthur Wilhelm, Herzog von Connaught und Prinzessin Luise Margareta von Preußen und Enkelin Queen Victorias war eine Prinzessin von Grossbritannien und Irland. Als Prinzessin trug sie den Spitznamen Daisy. Sie wurde am 15. Juni 1905 die erste Frau Prinz Gustaf Adolfs von Schweden, dem späteren Gustav VI. Adolf, König von Schweden. In Schweden war sie als Margaretha bekannt.

Ghislaine de Féligonde

Turbat 1916, Strauchrose, Rambler
Aus aprikosenfarbenen Knospen entfalten sich halbgefüllte, mittelgrosse Blüten, die in Büscheln angeordnet sind. Erst sind sie goldgelb, später rahmweiss-rosa. Sehr reichblühend den ganzen Juni, leicht nachblühend über den Sommer. Kräftig aufrecht wachsend, später bogig überhängend mit sehr gesundem, frischgrünem Laub. In milden Lagen teilweise wintergrün. Sie kann als Strauchrose sowie auch als Kletterrose (Rambler) verwendet werden. Auch als Stammrose sehr apart. 150 – 200 cm. Bild ansehen

Im Jahr 1916 tobte der 1. Weltkrieg (1914 – 1918). Trotzdem fand in Bagatelle, in der Nähe von Paris, auch in diesem Jahr eine Rosenschau statt. Der Züchter Turbat wollte dort unbedingt seine neue Züchtung vorstellen. Leider hatte er noch keinen Namen. Da hörte er eine Geschichte von einer Frau namens Ghislaine de Féligonde, die ihren Mann, der schwer verwundet zwischen den feindlichen Linien lag, gerettet und wieder gesund gepflegt hat. Er war von dieser Frau so beeindruckt, dass er seiner Rose ihren Namen gab. Turbat gewann mit seiner Rose den ersten Preis.

Gina Lollobrigida®

Meilland 1989, Teehybride
Goldgelb, in der Knospe spitz, stark gefüllt, edle, klassische Blütenform, aufgeblüht schalenförmig, unveränderlicher Farbton, gut wetterfest. Aufrechter, kräftiger Wuchs mit dichtem, glänzend lederartigem Blattwerk, reich blühend, meist 1 – 2 Blüten pro Stiel. Auch als Stammrose erhältlich. 70 – 80 cm. Bild ansehen

Gina (Luigina) Lollobrigida (* 4.7.1927 in Subiaco bei Rom) konnte dank eines Stipendiums Malerei und Bildhauerei studieren, nahm nebenher Gesangsunterricht, verkaufte Portraitzeichnungen und arbeitete als Fotomodel. Den Aufstieg in Italien zu "Gina Nazionale" schaffte sie mit "Attenzione, banditi" im Jahre 1951, der internationale Durchbruch gelang ihr 1952 mit "Fanfan, der Husar" sowie "Die Schönen der Nacht". Bald darauf war "Lollo" eine der bestbezahlten Schauspielerinnen der Welt. 1953 wurde sie mit dem "Goldenen Bären" ausgezeichnet, 1961 erhielt sie den "Golden Globe".

Ingrid Bergman®

Poulsen 1984, Teehybride
Dunkelrote, reich blühende Edelrose mit grossen, gefüllten Blüten in klassischer Form und leichtem Duft. Wächst kräftig und kompakt, verzweigt sehr gut und hat lederartiges, glänzend dunkelgrünes Laub. Eine der besten Stammrosen im Bereich der roten Teehybriden. 60-80 cm. Bild ansehen

Ingrid Bergman (* 29.8.1915 in Stockholm; † 29.8.1982 in London) Nach dem Besuch der königlichen Schauspielschule erhielt sie 1935 in Schweden ihren ersten Filmvertrag. Ab 1938 arbeitete sie in Deutschland und ab 1939 in Hollywood, wo sie dank Hickcocks Filmen schnell populär wurde. Für "Gaslight" (1944), "Anastasia" (1956) und "Murder on the Orient Express" (1974) erhielt sie je einen Oscar.

Jacqueline du Pré®

Harkness 1989, Strauchrose
Strahlend weisse, leicht gefüllte, grosse Blüten von erlesener Schönheit mit auffallend roten Staubfäden und leichtem Moschusduft. Wächst buschig und ist blühwillig. 100 – 120 cm. Bild ansehen

Jacqueline du Pré (* 26.1.1945 in Oxford; † 19.10 1987 in London) zeigte bereits im Alter von fünf Jahren Interesse an Cellomusik. 1965 entstand ihre erste Aufnahme mit Sir John Barbirolli und dem London Symphony Orchestra, die ihren Ruhm begründete. Später wirkte sie beim berühmten Film über Franz Schuberts Forellenquintett mit. Viele Aufnahmen entstanden mit ihrem Ehemann, dem Pianisten Daniel Barenboim. 1973 wurde Multiple Sklerose diagnostiziert, danach war sie gelegentlich noch als Lehrerin tätig.

Königin von Dänemark

Booth 1816, Strauchrose
Ein "Rosa alba Typ" mit rosettenförmigen, dicht gefüllten, wunderbar duftenden Blüten von einem reinen Rosa. Sie sind zum Rand hin aufhellend. Die einzelnen Blüten sind in Büscheln angeordnet. Breitbuschiger, aufrechter, leicht überhängender Wuchs. Das Laub ist mattgrün. Bis 150 cm hoch. Herausragend ist die lange Blütezeit von Juni bis Juli. Bild ansehen

Marie Sophie Friederike (*28.10.1767, † 21.3.1852) war mit Frederik VI, König von Dänemark verheiratet. Sie hatte 8 Kinder, von denen jedoch nur 2 das Erwachsenenalter erreichten. Das Königspaar war sehr sozial. So unterstützten Sie z.B. den mittellosen Dichter Hans Christian Andersen. Während den Napoleonischen Kriegen übte Marie Sophie Friederike die Regentschaft aus, weil Ihr Mann im Krieg war.

Margaret Merril®

Harkness 1978, Floribundarose
Perlweiss mit einem zartrosa Hauch, edle Knospen in schönen Dolden, halbgefüllt, aufgeblüht mit sichtbaren Staubgefässen, sehr feiner, bis zum Verblühen schöner Farbton. Guter Duft. Niedriger, buschiger Wuchs mit glänzendem Blattwerk. Reich blühende, empfehlenswerte Beetrose. 50 – 60 cm. Bild ansehen

Als der Kosmetik-Hersteller Oil of Ulay nach einer Rose bat, wurde diese ausgewählt, denn sie spiegelt die Ausstrahlung des Produktes mit ihrem Duft und der cremig weissen Farbe wieder. Der Name Margaret Merril war übrigens das Pseudonym, welches die Schönheitsberaterin der Firma in ihren Antwortbriefen benutzte.
Hier noch eine lustige Begebenheit. Als die Taufe von Margaret Merril® in der Presse publik wurde, meldeten sich beim Züchter Harkness drei Damen mit dem Namen Margaret Merril und bedankten sich für die Ehre, die sie ohne ihr dazutun erfahren haben.

Marie Curie®

Meilland 1997, Floribundarose
Aprikosenfarbene Blüten, zum Rand hin in ein zartes Rosa übergehend. Buschiger, kompakter Wuchs mit kräftigem, dichtem, dunkelgrünem Blattwerk. Eine sehr reich blühende, widerstandsfähige und empfehlenswerte Beetrose. Eignet sich auch als Stammrose ausgezeichnet. 60 – 70 cm. Bild ansehen

Marie Sklodowska-Curie ( *7.11. 1867 in Warschau; † 4.7.1934 in Sancellemon, Frankreich) war eine polnische Chemikerin und Physikerin. Sie forschte auf dem Gebiet der Radioaktivität und wurde für ihre wissenschaftlichen Leistungen sowohl mit einem Nobelpreis für Physik als auch für Chemie ausgezeichnet. Als erste Frau überhaupt wurde sie 1906 Professorin für Physik an der angesehenen Sorbonne. 1922 wurde sie als erste Frau Mitglied in der Pariser Academie de Médicine. Während des ersten Weltkrieg war sie eine selbstlose Helferin und führte fahrbare und stationäre Röntgeneinrichtungen.
Marie Curie wurde vom starken Geschlecht nicht immer ernst genommen. Hier ein kleines Müsterchen: Während eines Vortrages über die radioaktiven Elemente Radium und Polonium vor französischen Volksvertretern rief ein Parlamentarier dazwischen: "Mein gesunder Menschenverstand lehnt alles ab, was er nicht sehen kann!" Marie Curie erwiderte schlagfertig mit freundlichen Lächeln: "Gut, Ihr Argument klingt überzeugend. Machen wir die Probe aufs Exempel. Sie legen Ihren gesunden Menschenverstand hier auf den Tisch und wir glauben dann, dass Sie einen gesunden Menschenverstand besitzen."

Minnehaha

Walsh 1905, Rambler
Ein "Rosa multiflora Typ" mit hellrosa, gefüllten, eher kleinen Blüten. Sie sind in grossen Büscheln angeordnet und hängen kaskadenförmig herab. Einmal, aber enorm reichblühend. Kleines, glänzend dunkelgrünes Blattwerk. Sehr auffallend an Rosenbögen. 300-400 cm. Ausgesprochen robust und widerstandsfähig. Bild ansehen

Minnehaha ist eine Figur des berühmten, nordamerikanischen Vers-Epos "Das Lied von Hiawatha" des Dichters Henry Wadsworth Longfellow (* 27.2.1807, † 24.3.1882). Es wurde 1855 veröffentlicht und beschreibt das Leben der nordamerikanischen Indianer. Minnehaha ist die Frau des Helden Hiawatha.

Mme A. Meilland

Meilland 1945, Teehybride
Kanariengelb mit karminrotem Rand, grosse, klassische Blütenform, gut gefüllt, besonders blühwillig und wetterfest. Sehr kräftiger Wuchs, sattgrünes, glänzend lederartiges Blattwerk. Ist auch als Stammrose erhältlich. 70 – 80 cm. Bild ansehen

Die Geschichte dieser Rose ist weltpolitisch angehaucht, das erklärt die unterschiedlichen Namen. Bekannt ist diese Rose unter dem Namen 'Peace' (Frieden). Das Taufdatum wurde auf den 29. April 1945 festgesetzt, gerade auf den Tag, als die russischen und alliierten Truppen Berlin einnahmen und dadurch das Kriegsende greifbar nahe rückte. In Deutschland heisst die Rose 'Gloria Dei' (Ehre sei Gott), in Italien 'Gioia' (Freude) und in Frankreich bekam sie den Namen 'Mme A. Meilland' (Antoine Meilland gewidmet, welche ein paar Jahre vorher verschied). In der Schweiz ist sie mit letzerem Namen bekannt. Die ausführliche Geschichte erfahren Sie hier. Mehr Infos zu dieser Rose finden Sie hier.

Pat Austin®

Austin 1995, Strauchrose
Aussergewöhnlich attraktive, leuchtend kupfergelbe, grosse Schalenblüten mit einem guten Duft. Starker, aufrechter Wuchs mit leicht überhängenden Trieben und dunkelgrünem Laub. Sensationell in Farbton und Wirkung. 100 – 120 cm. Bild ansehen

Der bekannte englische Rosenzüchter David C. H. Austin (* 1926) wird als Vater der Englischen Rosen bezeichnet. Bereits um 1940 begann er mit der Rosenzüchtung, um bessere Rosen zu erzielen. Bis heute hat er eine grosse Vielfalt an Rosen gezüchtet, die sich grosser Beliebtheit erfreuen. Die Züchtung Pat Austin hat er seiner Frau Pat gewidmet.

Schneewittchen®

Kordes 1958, Strauchrose
Die Blüten sind reinweiss, mittelgross, gefüllt, wetterfest und haben einen leichten Duft. Sie stehen in Büscheln. Der Wuchs ist locker aufrecht und leicht überhängend. Das Laub ist glänzend dunkelgrün. Sehr blühwillig und robust. Ist auch als Stammrose erhältlich. 100 – 120 cm. Bild ansehen

"Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?". Die Antwort dürfte bekannt sein – Schneewittchen. Sie ist die Hauptfigur im bekannten, gleichlautenden Märchen der Gebrüder Grimm. (Jakob * 4.1.1785, † 20.9.1863, Wilhelm * 24.2.1786, † 16.12.1859). Vermutlich haben Sie dieses Märchen nicht selber erfunden, sondern nur aufgeschrieben. Erzählt hat es Ihnen, wie viele der Grimm-Märchen, die Märchenerzählerinnen Dorothea Viehmann (* 8.11.1755, † 17.11.1815). Sie lernte die Gebrüder Grimm 1813 kennen und erzählte ihnen über 40 Märchen.

The Queen Elizabeth

Lammerts 1954, Floribundarose
Silbrigrosa Blütenfarbe, edle Knospenform, Blüten gross, becherförmig, locker gefüllt, einzeln in Büscheln auf langen Stielen. Sehr lange haltbar, auch in der Vase. Kräftiger, aufrechter Wuchs, wenig bestachelt. Tiefgrünes, glänzendes Blattwerk. Sehr reichblühend. 100 – 120 cm. Bild ansehen

Königin Elizabeth II (* 21.4.1926), erstes Kind des Herzogs und der Herzogin von York, später König Georg VI. und Königin Elizabeth, getauft auf den Namen Elizabeth Alexandra Mary. Am 20. November 1947 heiratete sie Leutnant Mountbatten, heute Prinz Philip, Herzog von Edingburgh. Sie hat vier Kinder, Prinz Charles, Prinzessin Anne, Prinz Andrew, Prinz Edward. Am 2. Juni 1953 wurde sie zur Königin gekrönt. Bereits einige Monate nach der Thronbesteigung wurde sie um Erlaubnis gebeten, dieser Rose ihren königlichen Namen zu leihen. Sie willigte sofort ein. Beide, die Königin und die Rose erreichten eine aussergewöhnlichen Bekanntheitsgrad und erhielten sehr viel Sympathien.


Diese Pflanzen im Hauenstein-Pflanzenshop

Die in dem Artikel beschriebenen Pflanzen können Sie in unseren Gartencentern oder direkt in unserem Pflanzenshop beziehen.

Rosen und Frauen 
Rosen und Frauen
Augusta Luise® 
Augusta Luise®
Colette® 
Colette®
Crown Princess Margareta®  
Crown Princess Margareta®
Gina Lollobrigida® 
Gina Lollobrigida®
Ingrid Bergman® 
Ingrid Bergman®
Königin von Dänemark 
Königin von Dänemark
Margaret Merril® 
Margaret Merril®
Marie Curie® 
Marie Curie®
Minnehaha 
Minnehaha
Mme A. Meilland 
Mme A. Meilland
Pat Austin® 
Pat Austin®
Schneewittchen® 
Schneewittchen®
The Queen Elizabeth 
The Queen Elizabeth

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Aktuelles, Wissenswertes und Unterhaltsames finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 22
Fax +41 (0)44 879 11 88

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 60
Fax +41 (0)44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 (0)41 761 76 88
Fax +41 (0)41 761 72 59

 
Suisse Garantie
Hier wächst Zukunft
Lehrbetrieb

© 2017 Hauenstein