Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Rutenhirse - Panicum virgatum
Rutenhirse - Panicum virgatum
Kräuselmyrte - Lagerstroemia
Kräuselmyrte - Lagerstroemia
Video: Pflanzung von Rosen
Video: Pflanzung von Rosen
Säulenobst - Obstbäume für kleinere Gärten und Gefässe
Säulenobst - Obstbäume für kleinere Gärten und Gefässe

Ginster – Cytisus

Der Ginster ist ein prachtvoller Frühjahrsblüher und eine Bereicherung für jeden Garten. Schon im April zeigt er seine vielen, kleinen Blüten und weiss mit seinen satten Blütenfarben aufzutrumpfen.
Das beliebte und anspruchslose Kleingehölz ist auch ausgesprochen dekorativ und für verschiedenste Gartensituationen geeignet.

Herkunft

Der Ginster (Cytisus), auch Geissklee und bei gewissen Sorten auch Besenginster genannt, ist eine Gattung aus der Familie der Hülsenfrüchte (Fabaceae).
Der Kleinstrauch ist in Europa, besonders im Mittelmeergebiet, heimisch und vertritt etwa 50 sommer- oder immergrüne Arten. In seiner Heimat wächst der Ginster in Trockenwiesen, in lichten Wäldern und an Felshängen.
Durch intensive Züchtungsarbeit sind mittlerweile viele Sorten im Handel erhältlich.

Aussehen

Das Ziergehölz ist ein grüntriebiger Strauch mit oft sehr kleinen bis fast fehlenden, grünen Blättern und reicher Blüte. Die Wuchsform der Ginsterarten und -sorten reicht von kleinwüchsigen Exemplaren von 20 cm Wuchshöhe, deren Triebe dem Boden aufliegen über flach und breit locker überhängende Pflanzen bis zu Kleinsträuchern von 150 cm Wuchshöhe.
Die Laubblätter sind dreiteilig gefiedert oder gefingert bis einfach und schmal. Einige Arten zeigen beide Blattformen auf derselben Pflanze oder sind nahezu blattlos.
Die traubigen Blütenstände sitzen am Ende des Zweiges und präsentieren sich je nach Art und Sorte ab April bis Juli. Bei den meisten Ginstern überwiegt die gelbliche bis weissliche Blütenfarbe. Es gibt aber auch Züchtungen, die orangerote und auch duftende Blüten tragen.

Standort/Verwendung

Das Ziergehölz mag leichte, durchlässige Böden an warmen Standorten. Eine volle Sonneneinstrahlung wird vom Ginster bevorzugt.
Die Pflanze ist ein wichtiger Farbträger im Frühlingsgarten und belebt zusammen mit den blühenden Zwiebelpflanzen die Natur.
Zwergformen des Ginsters eignen sich bestens für kleine Platzverhältnisse oder aber auch ausgepflanzt im Gefäss auf Balkonen und Terrassen.
Mit höher wachsenden Ginstern, kombiniert mit feinlaubigen Wildrosen, Gräsern oder niedrigwachsenden Stauden, können schöne Rabatten und auch Böschungen gestaltet werden.
Niedrig wachsende Ginster beleben mit ihrer intensiven Blütenfarbe Stein- und Heidegärten und ergänzen farblich gut einfarbige bodendeckende Bepflanzungen.
Überhängende Wuchsformen können wunderbar über die Mauerkrone hängend die graue Wand durchbrechen und schmücken.
Als Vordergrund von zum Beispiel dunklen Zwergföhren (Pinus), Wacholder (Juniperus) oder Wildrosen (Rosa) eignet sich der Ginster sehr.
Das Ginstersortiment in den Hauenstein Gartencentern ist gross. Auch sind einheimische Ginster erhältlich. Für den richtigen Kauf eines Ginsters helfen Ihnen gerne unsere fachkundigen GärtnerInnen. 

Pflege

Der Kleinstrauch ist sehr anspruchslos, wenn er am richtigen Standort wachsen kann.
Bei strengen Wintern empfiehlt es sich, die Pflanze, sei sie ausgepflanzt im Garten oder im Gefäss, zum Beispiel mit Tannenreisig vor der Kälte zu schützen.
Ein Rückschnitt im Frühjahr vor der Blüte ist nicht sinnvoll, da sonst die Blütenknospen abgeschnitten würden. Darum sollte ein möglicher Rückschnitt direkt nach der Blüte erfolgen. Das fördert die Blütenbildung für das Folgejahr und erhält das Gehölz buschig. Dabei ist zu beachten, dass dieser Schnitt maximal ein Viertel bis ein Drittel der Pflanzenhöhe ausmachen darf. Einen Rückschnitt ins alte Holz verträgt der Ginster nicht.


Diese Pflanze im Hauenstein-Pflanzenshop

Die in dem Artikel beschriebene Pflanze können Sie in unseren Gartencentern oder direkt in unserem Pflanzenshop beziehen.

Die Sorte 'Andreanus Splendes' hat einen kräftigen, aufrechten Wuchs. Die Blüten im Mai bis Juni sind goldgelb mit samtroten Flügeln. Foto © PlantaPro 
Die Sorte 'Andreanus Splendes' hat einen kräftigen, aufrechten Wuchs. Die Blüten im Mai bis Juni sind goldgelb mit samtroten Flügeln. Foto © PlantaPro
Der Krichginster (Cytisus decumbens) wird maximal 20 cm hoch und 60 cm breit. Er eignet sich ideal im Steingarten, in Gefässen und kleinen Gartenpartien. 
Der Krichginster (Cytisus decumbens) wird maximal 20 cm hoch und 60 cm breit. Er eignet sich ideal im Steingarten, in Gefässen und kleinen Gartenpartien.
Dieser reich verzweigte Bestenginster (Cytisus 'Boskoop Ruby') hat karminrote Blüten im Mai bis Juni. Er wird 1 bis 1,2 m hoch. Foto © PlantaPro 
Dieser reich verzweigte Bestenginster (Cytisus 'Boskoop Ruby') hat karminrote Blüten im Mai bis Juni. Er wird 1 bis 1,2 m hoch. Foto © PlantaPro
Auffällig an der Sorte 'Lena' sind die orangeroten Blüten, die im Mai- Juni blühen. Die Wuchshöhe beträgt 1 – 1,2 m. 
Auffällig an der Sorte 'Lena' sind die orangeroten Blüten, die im Mai- Juni blühen. Die Wuchshöhe beträgt 1 – 1,2 m.

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein