Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Pflanzen gegen Erkältungen
Pflanzen gegen Erkältungen
Kletterrosen
Kletterrosen
Gärtnern im Alter
Gärtnern im Alter
Hecken-Vielfalt
Hecken-Vielfalt

Zwergschlangenhaut-Kiefer, Bosnische Kiefer – Pinus heldreichii 'Compact Gem'

Wenn im Spätherbst die letzten farbigen Blätter von den Bäumen gefallen sind, beginnt die grosse Zeit der immergrünen Gehölze. Unsere Gärten und die gesamte Natur zeigen sich komplett verwandelt. Braun- und Grau-Farbtöne beherrschen jetzt das Bild. Sattes, frisches Grün sticht in dieser Jahreszeit förmlich ins Auge. Man könnte fast vermuten, dass sich die Kiefern, Tannen, Eiben und Co. auf diesen Soloauftritt freuen. Zugegebener Weise haben sie den Sommer über eine riesengrosse Schar an Konkurrenten, die um unsere Gunst und Aufmerksamkeit wachsen, spriessen und blühen. Es sind ziemlich genau 6 Monate, in denen die Laubgehölze kahl und nackt dastehen. Deshalb sollten die immergrünen Gehölze in den Gärten zahlenmässig gut vertreten sein. Der Immergrüne Auftritt muss aber nicht riesig sein. "Klein aber fein" könnte das Motto der Zwergschlangenhaut-Kiefer (Pinus heldreichii 'Compact Gem') lauten. Diese Zwergkiefer ist ein richtiges Juwel unter den Nadelgehölzen.

Herkunft

Die "grosse Schwester" der Zwergschlangenhaut-Kiefer ist die Schlangenhaut-Kiefer (Pinus heldreichii). Diesen ungewöhnlichen deutschen Namen verdankt sie ihrer Rinde, deren Muster an Schlangenhaut erinnert. Ein weiterer deutscher Name ist Bosnische Kiefer. Und damit ist auch schon die Herkunft verraten. Sie ist auf dem Balkan anzutreffen und über Griechenland bis nach Italien verbreitet. Die Schlangenhaut-Kiefer trat ihren Siegeszug etwa um 1865 an, ausgehend vom Botanischen Garten in Wien, entwickelte sie sich zu einer der gärtnerisch wichtigsten Kiefernarten.
Die Sorte 'Compact Gem' wurde 1964 von einer englischen Baumschule eingeführt. Auch bei uns ist diese aussergewöhnliche Zwerg-Kiefer schon über Jahrzehnte im Sortiment. Das ist eine grosse Auszeichnung! Sorten die wir über Jahrzehnte in unserem Sortiment führen, sind besonders wertvoll und verdienen doppelte Beachtung!

Aussehen

Der Wuchs ist spitzkugelig, dicht und regelmässig. Die Zwergschlangenhaut-Kiefer ist sehr langsam wachsend. Ausgewachsen wird die Sorte 'Compact Gem' zwischen 1,5- 2,0 Meter hoch, dafür benötigt sie gute 20 Jahre. Die Nadeln haben ein schönes, frisches Dunkelgrün. Schon in der Jugend bilden sich reichlich Zapfen, die den Zierwert dieser Pflanze noch erhöhen.

Standort/ Verwendung

Die Schlangenhaut-Kiefer benötigt durchlässigen, kalkhaltigen Gartenboden an sonniger Lage. Mit diesen Standortansprüchen und dem attraktiven Wuchs ist die Verwendung ausgesprochen vielseitig. Besonders attraktiv ist die Pflanzung in Hausnähe, sodass man sie im Winter vom Fenster aus betrachten kann, oder bei einem Sitzplatz, beim Hauseingang, einfach überall wo sie viel gesehen wird! Sie können einzeln verwendet werden oder in kleinen Gruppen. Schön ist eine Kombination mit klein bleibenden Bodendecker-Stauden und Gräsern, z.B. in einem Steingarten. Gerade in der Kombination mit Stauden gibt es unzählige Möglichkeiten. Unsere Garten Center Mitarbeiter sind gelernte Gärtner/innen, die sie gerne beraten. Nutzen sie dieses Wissen.
Als Zwerggehölz ist die Verwendung als Kübelpflanze oder in Trögen geradezu ideal. Bei der Pflanzung in einen grossen Topf, Trog oder Kübel ist ein guter Wasserabzug sehr wichtig. Am besten wird zuunterst eine Schicht Blähton eingefüllt, die dann vom darüber liegenden Erdreich, mit Hilfe einer Filtermatte, getrennt wird. Das Gefäss sollte trotz dieser Drainage nicht direkt auf dem Boden stehen. So kann ein Zuviel an Giess- oder Regenwasser ungehindert abfliessen. Dieser Aufwand lohnt sich, denn die Zwergschlangenhaut-Kiefer 'Compact Gem' kann sehr alt werden und ist ausgesprochen gesund.

Der Wuchs der Zwergschlangenhautkiefer (Pinus heldreichii 'Compact Gem') ist sehr dicht und regelmässig. 
Der Wuchs der Zwergschlangenhautkiefer (Pinus heldreichii 'Compact Gem') ist sehr dicht und regelmässig.
Dank des relativ kleinen Wuchses eignet sich die Zwergschlangenhautkiefer auch für kleinere Gärten und Gefässe. 
Dank des relativ kleinen Wuchses eignet sich die Zwergschlangenhautkiefer auch für kleinere Gärten und Gefässe.
Die Zapfen sind sehr dekorativ und stehen in einem schönen Kontrast zu den dunkelgrünen Nadeln. 
Die Zapfen sind sehr dekorativ und stehen in einem schönen Kontrast zu den dunkelgrünen Nadeln.

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Garten-Center Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 60
Fax +41 (0)44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 06 66
Fax +41 (0)44 322 77 76

Garten-Center Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 (0)41 761 76 88
Fax +41 (0)41 761 72 59

Baumschulen Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 22
Fax +41 (0)44 879 11 88

 
Suisse Garantie
Hier wächst Zukunft
Lehrbetrieb

© 2017 Hauenstein