Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Kugelföhre - Pinus nigra 'Pierrick Brégeon?
Kugelföhre - Pinus nigra 'Pierrick Brégeon?
Video: Pflege von Zimmerpflanzen
Video: Pflege von Zimmerpflanzen
Pflanzen der Bibel
Pflanzen der Bibel
Propheten der Natur
Propheten der Natur

Hopfen 'Golden Princess®' – Humulus lupulus 'Golden Princess®'

Bei Hopfen denkt man zwangsläufig an Bier, oder umgekehrt. Früher, im Mittelalter, war Bier neben Brot ein Grundnahrungsmittel. Diese Bedeutung hat das Bier längst verloren. Doch nach wie vor ist Bier ein beliebtes Getränk, auch wenn der pro Kopf Konsum rückläufig ist. Der Hopfen als Pflanze ist aber ganz klar auf dem Vormarsch und gewinnt als Gartenpflanze und in der Floristik immer mehr an Bedeutung. Und jetzt kommt ein kleines Wunder. Die neue Sorte 'Golden Princess®', kann als Revolution in der Hopfenzüchtung bezeichnet werden. So grossfrüchtig und attraktiv hat es den Hopfen noch nie gegeben!

Herkunft und Verbreitung

Hopfen ist in den gemässigten Zonen Asiens über Europa bis Nordamerika zu Hause. In der Schweiz ist der Hopfen weit verbreitet. Oft kommt er in kleinen Gruppen an Waldrändern und in Hecken vor. Gerne besiedelt er Standorte mit einem reichen Stickstoff Angebot und mit einer erhöhten Bodenfeuchtigkeit. Wohl fühlt er sich auch in Auwäldern. Die Wildformen bleiben mit 3 – 5 Metern deutlich kleiner als die Zuchtformen. Auch die Blüten und Früchte sind kleiner und unscheinbarer.

Hopfen als Kulturpflanze und Heilpflanze

Schon im frühen Mittelalter erkannte man, dass die Bitterstoffe des Hopfens dem Bier nicht nur eine gute Würze geben, sondern dieses auch wesentlich haltbarer machen. So wurde der Hopfen zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Bieres. Je nach verwendeter Hopfensorte und Brau-Rezeptur entstanden und entstehen die unterschiedlichsten Biersorten.
Die jungen Hopfensprossen können dem Bleichspargel gleich geerntet und zubereitet werden. Allerdings braucht es für 100gr. "Hopfen-Spargel" ca. 10 Pflanzen!
Als Hausmittel hat sich der Hopfen längstens bewährt bei Unruhezuständen, Appetitlosigkeit und gegen Schmerzen. Bewiesen ist die antibakterielle, beruhigende, harntreibende und appetitanregende Wirkung des Hopfens. So ist Hopfen in vielen Naturarzneien als Mittel gegen Nervosität und Schlafstörungen zu finden.
Noch wird geforscht an den vielen Inhaltsstoffen des Hopfens. Unter anderem wird eine dem Östrogen ähnliche Wirkung diskutiert. In neueren Forschungen wurde eine Substanz entdeckt, die in der Krebs-Prävention Anwendung finden könnte. Auch die Aromatherapie hat die Hopfenblüten zur Beruhigung und bei Schlafstörungen entdeckt. In der Kosmetik sind Hopfeninhaltsstoffe in Shampoos zu finden. Sie geben dem Haar einen schönen Glanz.
Die heilenden Stoffe des Hopfens werden durch den Brauprozess zum Teil zerstört. So ist aus therapeutischer Sicht der Genuss eines Hopfen-Tee's dem des Bieres vorzuziehen – eigentlich schade! Wirkungsvoll und entspannend ist ein Hopfenbad.

Aussehen

Kaum eine andere Pflanze wächst in einer Vegetationsperiode so viel und so schnell wie der Hopfen. Bis zu 30 cm Längenwachstum pro Tag sind schon gemessen worden. Bis zum Ende des Sommers kann 'Golden Princess®' bis 6 m Höhe erreichen! Der Wuchs ist kompakt und der Blütenbesatz beginnt schon weit unten. Interessant ist, dass der Hopfen rechts windend ist. Alle Versuche, die Pflanzen davon abzubringen, werden scheitern. Sie scheint genau zu wissen wo's lang geht. Man könnte das Sturheit nennen, oder aber von einer starken Persönlichkeit reden. Die Blätter sind fünflappig und haben eine helle, mattgrüne Farbe. Der Wurzelstock bildet unterirdische Ausläufer, die aber unproblematisch sind. Die Blüten von 'Golden Princess®' sind sehr gross, d.h. bis doppelt so gross wie herkömmliche Hopfensorten. Die Blütenfarbe wechselt von anfänglich grünlichgelb über crèmeweiss bis zu goldgelb. Sie haben einen schönen Glanz und scheinen richtig zu leuchten. Während bei herkömmlichen Hopfensorten die Zapfen meist von den Blättern verdeckt sind, trägt 'Golden Princess®' ihre sehr grossen und glänzenden Zapfen frei sichtbar. Hinzu kommt die frühe Blüten- resp. Fruchtbildung. All diese Eigenschaften machen diese Sorte so überaus wertvoll und attraktiv!
Hopfenpflanzen sind zweihäusig, d.h. es gibt weibliche und männliche Pflanzen. Wie oft in der Natur sind die männlichen Blüten kleiner und haben längst nicht den Zierwert der weiblichen Blütenstände, den so genannten Zapfen. 'Golden Princess®' Pflanzen sind allesamt weiblich und bilden dadurch einen übervollen Blüten- und Fruchtbesatz. Eine männliche Pflanzen ist bei dieser Sorte nicht nötig.

Standort und Verwendung

Die Hopfenpflanze wächst nicht nur rekordverdächtig in die Höhe. Parallel dazu hat sie auch ein starkes Wurzelwachstum. So braucht sie in erster Linie einen tiefgründigen und humusreichen Boden. Der Standort sollte möglichst sonnig sein. Genügend Wasser und Dünger sind ebenfalls wichtig, damit sich 'Golden Princess®' voll entfalten kann. Bei allen Verwendungsarten ist zu beachten, dass diese Pflanzen eine Kletterhilfe benötigen. Als schnellwüchsige Kletterpflanze ist sie bestens geeignet, alle ihr gebotenen Kletter- bzw. Schlingangebote wie Zäune, Pergolen, Mauern, Telefonstangen, Lichtmasten und Bäume in Rekordzeit zu begrünen.
Einen stimmungsvollen Biergarten oder eine Gartenlaube lässt sich mit dieser Schlingpflanze ohne grossen Aufwand verwirklichen. Im Dreiviertelkreis oder Vollkreis möglichst lange Pfähle setzen und anschliessend 'Golden Princess®' pflanzen. Tisch und Stühle in die Mitte stellen, auf schönes Wetter hoffen, den neuen Gartenraum einweihen und einfach nur noch geniessen.
Auch als Kübelpflanze können diese Hopfenpflanzen verwendet werden, allerdings muss das Pflanzgefäss möglichst gross und tief sein. Die Versorgung mit Wasser und Dünger muss sorgfältig im Auge behalten werden.
Immer populärer werden die Hopfenblüten in der Floristik. Die Hopfenblüte steht für einen goldenen Spätsommer, Frühherbst und Erntedank. Zum Beispiel lassen sich Eingänge und Torbögen stimmungsvoll mit den ganzen, abgeschnittenen Pflanzen dekorieren. Die Verwendungsmöglichkeiten in der Floristik sind fast grenzenlos und animieren zu Kreativität. Alles Wissenswerte erfahren Sie auch im Video 'Kletterpflanzen'.

Pflege

Hopfen kann man als regelrechten Vielfrass bezeichnen, Essen und Trinken sind sein Hobby. Dementsprechend sind die Zufuhr von Nährstoffen und allenfalls Wasser die Hauptpflegemassnahmen. Am besten arbeitet man im zeitigen Frühjahr eine Gabe eines Volldüngers ein. Ende Mai, anfangs Juni sollte eine zweite Gabe folgen. Eine Bodenbedeckung, bzw. eine Mulchschicht ist sehr sinnvoll, damit der Boden nicht so stark austrocknet und weniger gegossen werden muss. Spätestens im zeitigen Frühjahr wird alles bodeneben abgeschnitten.
Krankheiten werden kein Problem sein. Wenig Arbeit viel Freude! Also wieder eine Pflanze, die ausgesprochen pflegeleicht ist und uns viel Zeit lässt, den Garten zu geniessen.

Humulus lupulus 'Golden Princess®' 
Humulus lupulus 'Golden Princess®'
Humulus lupulus 'Golden Princess®' 
Humulus lupulus 'Golden Princess®'
Humulus lupulus 'Golden Princess®' 
Humulus lupulus 'Golden Princess®'
Humulus lupulus 'Golden Princess®' 
Humulus lupulus 'Golden Princess®'

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Garten-Center Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 60
Fax +41 (0)44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 06 66
Fax +41 (0)44 322 77 76

Garten-Center Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 (0)41 761 76 88
Fax +41 (0)41 761 72 59

Baumschulen Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 22
Fax +41 (0)44 879 11 88

 
Suisse Garantie
Hier wächst Zukunft
Lehrbetrieb

© 2017 Hauenstein