Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Gärtnern im Alter
Gärtnern im Alter
Schnitt von Johannis- und Stachelbeeren
Schnitt von Johannis- und Stachelbeeren
Flechten - die scheinbar Unscheinbaren
Flechten -  die scheinbar Unscheinbaren
Pflanzen gegen Erkältungen
Pflanzen gegen Erkältungen

Einheimische Wildpflanzen

Mit einheimischen Pflanzen können Lebensräume für Bienen, Vögel, Schmetterlinge sowie viele andere Tiere geschaffen werden. Pflanzen mit zum Beispiel attraktiven Blüten, langanhaltendem Fruchtschmuck, essbaren Früchten oder wunderschöner Herbstfärbung erfreuen jeden Gartenliebhaber sowie einheimische Tiere und Insekten das ganze Jahr über.
Die Gestaltung des Gartens, des Balkons oder der Terrasse unter Verwendung von einheimischen Pflanzen hat eine positive Wirkung auf die biologische Vielfalt (Biodiversität). Geschickt ausgewählt, profitieren die Tiere wie auch wir das ganze Jahr über: für Tiere gibt es Nektar, Blätter, Früchte, Verstecke, Nistplätze, für unser Auge Schmetterlinge, Vögel, Blüten und für unseren Gaumen schmackhafte Früchte.
Ob ein sonniger oder schattiger Standort, feuchter oder trockener Boden: für jeden Standort gibt es passende einheimische Pflanzen und das in vielen attraktiven Farben und Formen.

Definition einheimische Pflanzen

Einheimisch werden Pflanzen genannt, wenn sich ihr natürliches Verbreitungsgebiet in der Schweiz befindet. Das heisst, sie dehnen sich auf natürliche Weise im Inland aus und das bereits seit vielen Jahrhunderten.

Ökologischer Wert

Nicht alle Pflanzen, die blühen oder Beeren tragen, sind ökologisch wertvoll. Unsere Tierwelt hat sich im Laufe der Jahrhunderte an unsere einheimische Pflanzenwelt angepasst und gelernt, sie zu nutzen. Mit exotischen und züchterisch veränderten Pflanzen reduzieren wir das Nahrungsangebot der Tiere und Insekten. Diese Pflanzen sehen zwar schön aus, produzieren aber teilweise wenig oder keinen Nektar oder bieten wenig Nahrung. Um dies zu verhindern, ist es sinnvoll, einheimische Gehölze und Stauden zu pflanzen. Denn auch mit ihnen lässt sich eine reizvolle Rabatte, Hecke oder Gartenlandschaft gestalten. Hinzu kommt, dass man die ökologische Vielfalt fördert und damit Nahrung und Lebensraum für einheimische Tiere schafft.
Viele Insekten sind für ihre Entwicklung auf ganz bestimmte, einheimische Pflanzen angewiesen. Fremdländische Pflanzen können diese spezifischen Ansprüche weniger erfüllen.
Einheimische Pflanzen, die auch in der benachbarten Landschaft natürlicherweise vorkommen, ermöglichen den auf ihnen lebenden Tieren einen Austausch zwischen Siedlung und Umgebung. Dies nennt man ökologische Vernetzung.

Standort und Ansprüche

Bei der Pflanzenauswahl gilt es nicht nur Standortbedingungen zu beachten. Die Auswahl muss auch regional differenziert sein. Ausserdem kann sich unter Umständen eine Pflanzenart in mehrere Unterarten mit jeweils verschiedenen Eigenschaften und Verbreitungsgebieten aufteilen.
Generell gilt es die unterschiedlichen Bedingungen der Pflanzen zu berücksichtigen (z.B. sonnig oder schattig, sauer oder alkalisch). In den Hauenstein Garten-Centern helfen Ihnen unsere Pflanzenberater gerne bei der richtigen Wahl einheimischer Pflanzen für den gewünschten Standort.

Verwendung von einheimischen Pflanzen für jeden Standort

Einheimische Pflanzen können ebenso dekorativ und abwechslungsreich sein wie jene aus fernen Ländern.
Im Herbst präsentieren Pflanzen wie zum Beispiel die Felsenbirne (Amelanchier rotundifolia) mit einer bunten Blattverfärbung. Im Winter können der Rote Hartriegel (Cornus sanguinea) oder die Gemeine Birke (Betula pendula) mit ihrer effektvollen Rinde Akzente in den Garten setzen. Als schöner Winterschmuck bietet sich der Gemeine Schneeball (Viburnum opulus) mit seinem knallroten Beerenschmuck an. Wenn dann die schmelzende Schneedecke die ersten grünen Flecken zeigt, dann ist der grosse Aufritt vom Buschwindröschen (Anemone nemorosa) und dem kleinen Schneeglöckchen (Galanthus nivalis).
Fruchtschmuck von dem unser Gaumen auch profitieren kann, bringen einheimische Pflanzen wie die Kornelkirsche (Cornus mas) oder der Sanddorn (Hippophae rhamnoides). Auch das Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus) trägt einen hübschen Fruchtschmuck, der aber zum Verzehr für uns Menschen nicht geeignet, für Vögel aber ideal ist.
Immergrüne Gehölze wie die Stechpalme (Ilex aquifolium) oder die Eibe (Taxus baccata) bieten das ganze Jahr hindurch Sichtschutz. Zudem trägt die Stechpalme schönen, auffallend roten Fruchtschmuck während der kalten Jahreszeit.
Auch im Frühling und Sommer sind einheimische Gehölze durchaus attraktiv. Die gemeine Felsenbirne (Amelanchier rotundifolia) oder der Gemeine Weissdorn (Crataegus laevigata) schmücken den Garten mit wunderschönen Blüten.
Für das Staudenbeet gibt es eine grosse Zahl an Stauden, die auch in Gefässen auf dem Balkon oder der Terrasse gepflanzt werden können. Die Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris), die Frühlings-Schlüsselblume (Primula veris) oder die Bergaster (Aster amellus) gedeihen im Staudenbeet wie auch im Gefäss prima. Dazu gesellt sich im Gefäss sehr gut eine in Form geschnittene Buchskugel (Buxus sempervirens). Das Balkongeländer lässt sich mit der heimischen Waldrebe (Clematis vitalba) wunderbar begrünen.
Im Kräuterbeet sind einheimische Pflanzen wie der Sand-Thymian (Thymus serpyllum) oder der Schittlauch (Allium schoenoprasum) am richtigen Ort.
Felsennelke (Petrorhagia saxifraga), Scharfer Mauerpfeffer (Sedum acre) oder Karthäuser Nelke (Dianthus carthusianorum) gedeihen gut auf trockenen, sandigen Standorten.
In feuchteren Gartenbereichen wie dem Sumpfbeet oder dem Naturteich fühlen sich die Kuckuckslichtnelke (Lychnis flos-cuculi), der Blut-Weiderich (Lythrum salicaria) und die Wasserminze (Mentha aquatica) sehr wohl.
Es gibt also für jeden erdenklichen Standort passende und attraktive, einheimische Pflanzen.

Pflege

Da einheimische Pflanzen an Klima und Boden angepasst sind, brauchen sie keine intensive Pflege, was von grossem Vorteil ist. Eine Bewässerung ist nur in besonders trockenen Sommern notwendig. Ein Rückschnitt oder Auslichtungsschnitt von Gehölzen im Frühjahr ist je nach Gehölzart, Grösse und Verwendungszweck empfehlenswert.
Im Winter ertragen einheimische Pflanze auch sehr kalte Perioden, da sie an das hiesige Klima angepasst sind. Ein Winterschutz ist nicht nötig.
Krankheiten wie zum Beispiel Mehltau, ein Befall von Läusen oder Raupen ist bei einheimischen Pflanzen nichts Ungewöhnliches und auch nicht zu vermeiden. In der Regel regeneriert sich die Pflanze ohne Einsatz von Pestiziden von selbst wieder. Übrigens: gewisse Käferarten ernähren sich ausschliesslich von Mehltau. Also haben Pflanzenkrankheiten auch positive Wirkungen, das heisst einen ökologischen Wert.

Einheimische Pflanzen bei Hauenstein AG

Unter dem Begriff "einheimische Pflanzen" verstehen wir das natürliche Vorkommen in der Schweiz mit Ausnahme der Alpensüdseite (Kanton Tessin).

Laubgehölze

Botanischer Name Deutscher Name
Acer campestre Feldahorn
Acer opalus Schneeballblättriger Ahorn
Acer platanoides Spitzahorn
Acer pseudoplatanus Bergahorn
Alnus glutinosa Schwarzerle
Alnus incana Grauerle
Alnus viridis Grünerle
Amelanchier rotundifolia Felsenbirne Gemeine
Andromeda polifolia Lavendelheide
Berberis vulgaris Sauerdorn, Berberitze Gemeine
Betula humillis Strauchbirke
Betula nana Zwergbirke
Betula pendula Birke Gemeine, Sandbirke, Weissbirke
Betula pubescens Moorbirke
Buxus sempervirens Buchs
Carpinus betulus Hainbuche
Castanea sativa Esskastanie, Maroni
Celtis australis Zürgelbaum
Cistus salvifolius Zistrose
Clematis alpina Alpen-Waldrebe
Clematis recta Japanische Waldrebe
Clematis vitalba Waldrebe
Colutea arborescens Blasenstrauch
Cornus mas Kornelkirsche, Tierlibaum
Cornus sanguinea Roter Hartriegel
Corylus avellana Haselnuss, Haselstrauch, Waldhasel
Cotinus coggygria Perückenstrauch
Crataegus laevigata Gemeiner Weissdorn
Crataegus monogyna Eingriffliger Weissdorn
Cytisus decumbens Krichginster
Cytisus nigricans Schwarzschoten-Ginster
Cytisus scoparius Besenginster
Daphne cneorum Flaumiger Seidelbast
Daphne laureola Lorbeer-Seidelbast
Daphne mezereum Seidelbast
Euonymus europaeus Pfaffenhütchen
Euonymus latifolius Bleitblättriges Pfaffenhütchen
Fagus sylvatica Rotbuche
Frangula alnus Faulbaum
Genista germanica Deutscher Ginster
Genista pilosa Sandginster
Genista radiata Kugelginster
Genista sagittalis Flügelginster
Genista tinctoria Färberginster
Hedera helix Efeu
Hippocrepis emerus Strauchwicke
Hippophae rhamnoides Sanddorn
Humulus lupulus Hopfen
Ilex aquifolium Stechpalme
Laburnum alpinum Alpen-Goldregen
Laburnum anagyroides Gemeiner Goldregen
Ligustrum vulgare Gemeiner Liguster
Lonicera alpigena Alpen-Heckenkirsche
Lonicera caerulea Blaue Heckenkirsche
Lonicera caprifolium Garten-Geissblatt
Lonicera nigra Schwarze Heckenkirsche
Lonicera periclymemum Geissblatt
Lonicera xylosteum Rote Heckenkirsche
Malus sylvestris Holzapfel
Mespilus germanica Mispel
Myricaria germanica Deutsche Tamariske
Ostrya carpinifolia Hopfenbuche
Populus alba Silberpappel, Weisspappel
Populus nigra Schwarzpappel
Populus tremula Espe, Zitterpappel
Prunus avium Kirsche, Süsskirsche, Vogelkirsche
Prunus mahaleb Felsenkirsche
Prunus padus Gewöhnliche Traubenkirsche
Prunus spinosa Schlehe, Schlehdorn, Schwarzdorn
Pyrus communis Kultur-Birnbaum
Quercus cerris Zerreiche
Quercus petraea Traubeneiche
Quercus pubescens Flaumeiche
Quercus robur Steileiche
Rhamnus alpinus Alpenkreuzdorn
Rhamnus cathartica Kreuzdorn
Rhododendron ferrugineum Berostete Alpenrose
Rhododendron hirsutum Bewimperte Alpenrose
Ribes alpinum Alpen-Johannisbeere
Rosa arvensis Feldrose
Rosa canina Hundsrose
Rosa gallica Essigrose
Rosa glauca Blaue Hechtrose, Bereifte Rose
Rosa majalis Zimtrose, Mairose
Rosa pendulina Alpen-Heckenrose
Rosa pimpinellifolia Bibernellrose, Dünenrose
Rosa rubiginosa Weinrose, Schottische Zaunrose
Rubus caesius Blaue Brombeere
Rubus saxatilis Steinbeere
Ruscus aculeatus Mäusedorn
Salix alba Silberweide
Salix aurita Ohrweide
Salix caprea Salweide, Kätzchenweide
Salix cinerea Grauweide
Salix elaeagnos Lavendelweide
Salix daphnoides pommeranica Reifweide
Salix hastata Spiessblättrige Weide
Salix helvetica Schweizer Weide
Salix pentandra Lorbeeerweide
Salix purpurea Kugelweide
Salix repens Moorweide
Salix triandra Mandelweide
Salix viminalis Korbweide, Hanfweide
Sambucus nigra Schwarzer Holunder
Sambucus racemosa Trauben-Holunder
Sorbus aria Mehlbeere
Sorbus aucuparia Vogelbeere, Eberesche
Sorbus chamaemespilus Zwergmehlbeere
Sorbus domestica Speierling
Sorbus mougeotii Bergmehlbeere
Sorbus torminalis Elsbeere
Staphylea pinnata Kolchische Pimpernuss
Tilia cordata Winterlinde
Tilia platyphyllos Sommerlinde
Ulmus glabra Bergulme
Ulmus minor Feldulme
Vaccinium myrtillus Heidelbeere
Vaccinium vitis-idaea Preiselbeere
Viburnum lantana Wolliger Schneeball
Viburnum opulus Gemeiner Schneeball

Nadelgehölze

Botanischer Name Deutscher Name
Abies alba Weisstanne
Juniperus communis Gemeiner Wacholder
Larix decidua Europäische Lärche
Picea abies Rottanne, Fichte
Pinus cembra Arve
Pinus mugo Bergföhre
Pinus mugo mughus Legföhre, Krummholzföhre
Pinus mugo pumilio Kriechföhre
Pinus sylvestris Waldföhre
Taxus baccata Eibe

Stauden

Botanischer Name Deutscher Name
Achillea millefolium Wiesen-Schafgarbe
Acinos alpinus Feld-Steinquendel
Acinos arvensis Alpen-Steinquendel
Aconitum napellus Blauer Eisenhut
Aconitum vulparia Gelber Eisenhut
Acorus calamus Kalmus
Agrimonia eupatoria Kleiner Odermennig
Agrostema githago Kornrade
Ajuga genevensis Genfer Günsel
Ajuga reptans Kriechender Günsel
Alchemilla alpina Alpen-Frauenmantel
Alisma plantago-aquatica Froschlöffel
Alliaria petiolata Koblauchhederich
Allium schoenoprasum Schnittlauch
Allium senescens Berglauch
Allium sphaerocephalon Kugellauch
Allium ursinum Bärlauch
Anemone nemorosa Buschwindröschen
Anemone ranunculoides Gelbes Windröschen
Anemone sylvestris Hügel-Windröschen
Angelica sylvestris Wilde Brustwurz
Antennaria dioica Gemeines Kätzenpfötchen
Anthemis arvensis Acher-Hundskamille
Anthemis tinctoria Fäberkamille
Anthericum liliago Astlose Graslilie
Anthericum ramosum Ästige Graslilie
Anthriscus sylvestris Wiesenkerbel
Anthyllis vulneraria carpatica Karpaten-Wundklee
Anthyllis vulneraria Echter Wundklee
Aquilegia alpina Alpen-Akelei
Aquilegia atrata Dunkle Akelei
Aquilegia vulgaris Gewöhnliche Akelei
Arctium lappa Grosse Klette
Arctostaphylos uva-ursi Immergrüne Bärentraube
Arnica montana Arnika
Artemisia absinthium Wermut
Artemisia vulgaris Gemeiner Beifuss
Arum maculatum Gefleckter Aronstab
Aruncus dioicus Wald-Geissbart
Asarum europaeum Haselwurz
Asperula tinctoria Färber-Waldmeister
Asplenium scolopendrium Hirschzungenfarn
Asplenium trichomanes Braunstieliger Streifenfarn
Aster alpinus Alpenaster
Aster amellus Bergaster
Aster linosyris Goldhaar-Aster
Astrantia major Grosse Sterndolde
Athamanta cretensis Augenwurz
Athyrium filix-femina Wald-Frauenfarn
Atropa belladonna Tollkirsche
Ballota nigra Schwarznessel
Blechnum spicant Rippenfarn
Briza media Herz-Zittergras
Bromus erectus Aufrechte Trespe
Buglossoides purpurocaerulea Blauroter Steinsame
Buphthalmum salicifolium Gemeines Ochsenauge
Bupleurum falcatum Sichelblättriges Hasenohr
Bupleurum rotundifolia Rundblättriges Hasenohr
Calamagrostis epigejos Land-Reitgras
Calamintha menthifolia Waldbergminze
Calla palustris Drachenwurz
Callitriche palustris Sumpf-Wasserstern
Caltha palustris Sumpf-Dotterblume
Campanula cochleariifolia Niedliche Glockenblume
Campanula glomerata Knäuelblütige Glockenblume
Campanula latifolia Breitblättrige Glockenblume
Campanula persicifolia Pfirsichblättrige Glockenblume
Campanula rapunculoides Acker-Glockenblume
Campanula rapunculus Rapunzel-Glockenblume
Campanula rotundifolia Rundblättrige Glockenblume
Campanula trachelium Nessel-Glockenblume
Cardamine pratensis Wiesen-Schaumkraut
Carduus defloratus Bergdistel
Carduus nutans Nickende Distel
Carex acutiformis Scharfkantige Segge
Carex flacca Schlaffe Segge
Carex flava Gewöhnliche Gelbe Segge
Carex montana Bergsegge
Carex nigra Braune Segge
Carex pendula Riesensegge
Carex pseudocyperus Zypergras-Segge
Carex riparia Ufersegge
Carex sylvatica Waldsegge
Carex umbrosa Schattensegge
Carlina acaulis simplex Silberdistel
Carlina vulgaris Golddistel
Carum carvi Kümmel
Centaurea cyanus Kornblume
Centaurea jacaea Wiesen-Flockenblume
Centaurea montana Berg-Flockenblume
Centaurea scabiosa Skabiosen-Flockenblume
Centaurium erythraea Echtes Tausendgüldenkraut
Chelidonium majus Schöllkraut
Cichorium intybus Wegwarte
Cirsium oleraceum Kohldistel
Cirsium palustre Sumpf-Kratzdistel
Cirsium vulgare Gemeine Kratzdistel
Clinopodium vulgare Wirbeldost
Consolida regalis Acker-Rittersporn
Convallaria majalis Maiglöckchen
Coronilla varia Bunte Kronwicke
Corydalis cava Hohlknolliger Lerchensporn
Corydalis lutea Gelber Lerchensporn
Corydalis solida Festknolliger Lerchensporn
Crepis aurea Goldpippau
Cymbalaria muralis Zimbelkraut
Cyperus longus Langes Zyperngras
Daucus carota Wilde Möhre
Delphinium elatum Hoher Rittersporn
Deschampsia cespitosa Rasenschmiele
Dianthus armeria Rauhe Nelke
Dianthus carthusianorum Kartäuser-Nelke
Dianthus deltoides Heidenelke
Dianthus superbus Prachtnelke
Dianthus sylvestris Steinnelke
Dictamnus albus Diptam
Digitalis grandiflora Grossblütiger Fingerhut
Digitalis lutea Gelber Fingerhut
Digitalis purpurea Roter Fingerhut
Dipsacus fullonum Wilde Karde
Dryas octopetala Silberwurz
Dryopteris affinis Schuppiger Wurmfarm
Dryopteris carthusiana Dorniger Wurmfarm
Dryopteris filix-mas Echter Wurmfarm
Echium vulgare Gemeiner Natternkopf
Eleocharis acicularis Nadel-Sumpfbinse
Eleocharis palustris Sumpfbinse
Epilobium angustifolium Wald-Weidenröschen
Epilobium dodonaei Rosmarin-Weidenröschen
Equisetum fluviatile Schlamm-Schachtelhalm
Equisetum hyemale Winter-Schachtelhalm
Equisetum palustre Sumpf-Schachtelhalm
Eriophorum angustifolium Schmalblättriges Wollgras
Eriophorum latifolium Breitblättriges Wollgras
Eriophorum vaginatum Scheidiges Wollgras
Eryngium alpinum Alpen-Distel
Eupatorium cannabinum Wasserdost
Euphorbia amygdaloides Mandelblättrige Wolfsmilch
Euphorbia cyparissias Zypressen-Wolfsmilch
Euphorbia palustris Sumpf-Wolfsmilch
Falcaria vulgaris Sicheldolde
Festuca amethystina Amethystschwingel
Festuca ovina Schafschwingel
Festuca rubra Rotschwingel
Festuca valesiaca Walliser Schwingel
Filipendula ulmaria Echtes Mädesüss
Filipendula vulgaris Kleines Mädesüss
Fragaria vesca Walderdbeere
Gagea lutea Wald-Gelbstern
Galium odoratum Waldmeister
Galium verum Echtes Labkraut
Gentiana acaulis Silikat-Glockenenzian
Gentiana asclepiadea Schwalbenwurzenzian
Geranium nodosum Knotiger Storchschnabel
Geranium palustre Sumpf-Storchschnabel
Geranium pratense Wiesen-Storchschnabel
Geranium pyrenaicum Pyrenäen-Storchschnabel
Geranium robertianum Stinkender Storchschnabel
Geranium sanguineum Blut-Storchschnabel
Geranium sylvaticum Wald-Storchschnabel
Geum rivale Bach-Nelkenwurz
Geum urbanum Echter Nelkenwurz
Glechoma hederacea Gundelrebe
Globularia bisnagericum Gemeine Kugelblume
Gypsophila repens Krichendes Gipskraut
Helianthemum nummularium Gemeines Sonnenröschen
Helleborus foetidus Palmblatt-Nieswurz
Hepatica nobilis Leberblümchen
Hesperis matronalis Gemeine Nachtviole
Hieracium aurantiacum Orangerotes Habichtskraut
Hieracium pilosella Mausöhrchen
Hippocrepis comosa Schopfiger Hufeisenklee
Hippuris vulgaris Tannenwedel
Hottonia palustris Wasserfeder, Wasserprimel
Hydrocharis morsus-ranae Froschbiss
Hyoscyamus niger Schwarzes Bilsenkraut
Hypericum hirsutum Behaartes Johanniskraut
Hypericum perforatum Tüpfel-Johanniskraut
Inula conyza Dürrwurz-Alant
Inula hirta Rauer Alant
Inula salicina Weidenalant
Iris pseudacorus Gelbe Sumpf-Schwertlilie
Iris sibirica Wiesen-Schwertlilie, Sibirische Schwertlilie
Isatis tinctoria Färberwaid
Juncus acutiflorus Spitzblütige Binse
Juncus effusus Flatterbinse
Juncus inflexus Blaugrüne Binse
Knautia arvensis Feld-Witwenblume
Knautia dipsacifolia Wald-Witwenblume
Lamium album Weisse Taubnessel
Lamium maculatum Gefleckte Taubnessel
Lathyrus pratensis Wiesenplatterbse
Lathyrus sylvestris Waldlplattenerbse
Lathyrus vernus Frühlingsplatterbse
Lemna minor Kleine Wasserlinse
Leontopodium alpinum Edelweiss
Leonurus cardiaca Löwenschwanz
Leucanthemum vulgare Wiesen-Margerite
Lilium martagon Türkenbund
Linaria alpina Alpen-Leinkraut
Linaria vulgaris Gemeines Leinkraut
Lotus corniculatus Gemeiner Hornklee
Lunaria rediviva Wilde Mondviole
Luzula luzuloides Weissliche Heimsimse
Luzula nivea Schneemarbel, Schneeweisse Hainsimse
Luzula pilosa Haarmarbel, Behaarte Hainsimse
Luzula sylvatica Waldmarbel, Wald-Hainsimse
Lychnis flos-cuculi Kuckucks-Lichtnelke
Lychnis flos-jovis Jupiter-Lichtnelke
Lysimachia nummularia Pfennigkraut
Lysimachia thyrsiflora Straussblütiger Gilb-Weiderich
Lysimachia vulgaris Gemeiner Gilbweiderich
Lythrum salicaria Blut-Weiderich
Maianthemum bifolium Zweiblättrige Schattenblume
Malva alcea Sigmarswurz, Rosen-Malve
Malva moschata Moschus-Malve, Bisam-Malve, Chäslichruut
Malva sylvestris Wilde Malve
Marrubium vulgare Gemeiner Andorn
Matricaria chamomilla Echte Kamille
Matteuccia struthiopteris Becherfarn, Straussfarn, Trichterfarn
Medicago lupulina Hopfenklee
Melica ciliata Wimper-Perlgras
Melica nutans Nickendes Perlgras
Meliotus albus Weisser Honigklee
Meliotus officinalis Echter Honigklee
Melittis melissophyllum Immenblatt
Mentha aquatica Wasser-Minze
Menyanthes trifoliata Bitterklee, Fieberklee
Molinia arundinacea Rohr-Pfeiffengras
Molinia caerulea Blaues Pfeiffengras
Myosotis arvensis Acker-Vergissmeinnicht
Myosotis palustris Sumpf-Vergissmeinnicht
Myriophyllum spicatum Ähriges Tausendblatt
Myrrhis odorata Süssdolde
Nasturtium officinale Echte Brunnenkresse
Nigella arvensis Acker-Schwarzkümmel
Nuphar lutea Gelbe Teichrose, Mummel
Nymphaea alba Weisse Seerose
Nymphoides peltata Teichenzian, Seekanne
Onobrychis viciifolia Saat-Esparsette
Ononis repens Kriechende Hauhechel
Ononis spinosa Dornige Hauhechel
Onopordum nervosum Eselsdistel
Origanum vulgare Echter Dost
Orlaya grandiflora Grossblütiger Breitsame
Ornithogalum umbellatum Doldiger Milchstern
Papaver burseri Alpenmohn
Papaver rhoeas Klatschmohn
Pastinaca sativa Pastinak
Persicaria bistorta Schlangen-Wiesenknöterich
Petasites hybridus Rote Pestwurz
Petrorhagia saxifraga Steinbrech-Felsennelke
Peucedanum cervaria Hirschwurz
Phalaris arundinacea Rohr-Glanzgras
Phragmites australis Schilf, Schilfrohr
Phyteuma orbiculare Rundköpfige Rapunzel
Phyteuma spicatum Ährige Rapunzel
Pimpinella major Grosse Bibernelle
Pimpinella saxifraga Kleine Bibernelle
Plantago lanceolata Spitzwegerich
Plantago media Hirschwurz
Polemonium caeruleum Himmelsleiter
Polygonatum multiflorum Vielblütiges Salomonssiegel
Polygonatum odoratum Echtes Salomonssiegel
Polygonatum verticillatum Quirlblättriges Salomonssiegel
Potentilla aurea Gold-Fingerkraut
Potentilla palustris Sumpf-Fingerkraut, Sumpf-Blutauge
Potentilla recta Hohes Fingerkraut
Prenanthes purpurea Purpurlattich
Primula elatior Wald-Schlüsselblume
Primula veris Frühlings-Schlüsselblume
Primula vulgaris Stängellose Schlüsselblume
Prunella grandiflora Grosse Brunelle
Prunella vulgaris Kleine Brunelle
Pulmonaria officinalis Echtes Lungenkraut
Pulsatilla vulgaris Küchenschelle
Ranunculus aquatilis Wasser-Hahnenfuss
Ranunculus flammula Brennender Hahnenfuss
Ranunculus lingua Zungen-Hahnenfuss
Reseda lutea Gelbe Reseda
Ruta graveolens Weinraute
Sagittaria sagittifolia Pfeilkraut
Salvia glutinosa Klebrige Salbei
Salvia pratensis Wiesensalbei
Salvia verticillata Quirlige Salbei
Sanguisorba minor Kleiner Wiesenknopf
Sanguisorba officinalis Grosser Wiesenknopf
Saponaria officinalis Echtes Seifenkraut
Saxifraga paniculata Trauben-Steinbrech
Scabiosa columbaria Taubenskabiose
Schoenoplectus lacustris See-Flechtbinse
Scilla bifolia Zweibblättriger Blaustern
Scrophularia nodosa Knotige Braunwurz
Scutellaria galericulata Sumpf-Helmkraut
Sedum acre Scharfer Mauerpfeffer
Sedum album Weisser Mauerpfeffer
Sedum reflexum Gewöhnlicher Felsen-Mauerpfeffer
Sedum sexangulare Milder Mauerpfeffer
Sedum telephium Purpurrotes Riesen-Fettkraut
Sempervivum arachnoideum Spinnweb-Hauswurz
Sempervivum montanum Berg-Hauswurz
Sempervivum tectorum Dach-Hauswurz
Serratula tinctoria Färberscharte
Seseli libanotis Hirschheil
Sesleria caerulea Kalk-Blaugras
Silene dioica Rote Waldnelke
Silene nutans Nickendes Leimkraut
Silene vulgaris Gewöhnliche Klatschnelke
Solanum dulcamara Bittersüsser Nachtschatten
Sparganium erectum Ästiger Igelkolben
Stachys officinalis Echte Betonie
Stachys palustris Sumpfziest
Stachys recta Aufrechter Ziest
Stachys sylvatica Waldziest
Stipa calamagrostis Raugras
Stipa capillata Pfriemgras
Stipa pennata Gewöhnliches Federgras
Succisa pratensis Abbisskraut
Symphytum officinale Beinwell, Wallwurz
Tanacetum parthenium Mutterkraut
Tanacetum vulgare Rainfarn
Teucrium chamaedrys Edel-Gamander
Teucrium scorodonia Salbeiblättriger Gamander
Thalictrum aquilegifolium Amstelraute
Thalictrum flavum Gelbe Wiesenraute
Thelypteris palustris Sumpffarn
Thymus pulegioides Arznei-Feldthymian
Thymus serpyllum Quendel, Feld-Thymian, Sand-Thymian
Tragopogon dubius Grosser Bocksbart
Tragopogon pratensis Gewöhnlicher Wiesen-Bocksbart
Trollius europaeus Europäische Trollblume
Tussilago farfara Huflattich
Typha angustifolia Schmalblättriger Rohrkolben
Typha latifolia Breitblättriger Rohrkolben
Typha minima Zwerg-Rohrkolben
Utrica dioica Grosse Brennnessel
Utricularia vulgaris Gemeiner Wasserschlauch
Valeriana dioica Sumpfbaldrian
Valeriana officinalis Arzneibaldrian
Verbascum blattaria Schabenkraut
Verbascum densiflorum Grossblütige Königskerze
Verbascum lychnitis Lampen-Königskerze
Verbascum nigrum Dunkle Königskerze
Verbascum thapsus Kleinblütige Königskerze
Verbena officinalis Eisenkraut
Veronica austriaca teucrium Grosser Ehrenpreis
Veronica officinalis Echter Ehrenpreis
Veronica spicata Ähriger Ehrenpreis
Vinca minor Kleinblättriges Immergrün
Vincetoxicum hirundinaria Schwalbenwurz
Viola obliqua Amerikanisches Veilchen
Viola odorata Wohlriechendes Veilchen
Viola reichenbachiana Waldveilchen

Diese Pflanzen im Hauenstein-Pflanzenshop

Die in dem Artikel beschriebenen Pflanzen können Sie in unseren Garten-Centern oder direkt in unserem Pflanzenshop beziehen.

Die hellblauen Blüten der Wegwarte (Cichorium intybus) bringen eine interessante Farbe in den Garten. Diese Staude liebt einen sonnigen Standort. 
Die hellblauen Blüten der Wegwarte (Cichorium intybus) bringen eine interessante Farbe in den Garten. Diese Staude liebt einen sonnigen Standort.
Für feuchte Standorte, z.B. am Teichrand, eignet sich das Schmalblättrige Wollgras (Eriophorum angustifolium). Es kann bis 5 cm Wassertiefe ertragen. 
Für feuchte Standorte, z.B. am Teichrand, eignet sich das Schmalblättrige Wollgras (Eriophorum angustifolium). Es kann bis 5 cm Wassertiefe ertragen.
Eine sehr ausdauernde und pflegeleichte Blütenstaude ist der Blaue Eisenhut (Aconitum napellus). Die intensiv blauen Blüten erscheinen von Juni bis August. 
Eine sehr ausdauernde und pflegeleichte Blütenstaude ist der Blaue Eisenhut (Aconitum napellus). Die intensiv blauen Blüten erscheinen von Juni bis August.
Der Wald-Geissbart (Aruncus dioicus) kann 120 bis 150 cm hoch werden. Der ideale Standort ist halbschattig bis schattig. 
Der Wald-Geissbart (Aruncus dioicus) kann 120 bis 150 cm hoch werden. Der ideale Standort ist halbschattig bis schattig.
Die Moschus-Malve (Malva moschata), auch Bisam-Malve oder Chäslichruut genannt, hat duftende, rosafarbene Blüten und liebt einen vollsonnigen Standort. 
Die Moschus-Malve (Malva moschata), auch Bisam-Malve oder Chäslichruut genannt, hat duftende, rosafarbene Blüten und liebt einen vollsonnigen Standort.
Die 2 bis 4 cm grossen, herbsauren bis süssen Früchte des Speierlings (Sorbus domestica) sind im rohen, aber erst teigigem Zustand, essbar. Sie können auch zu Konfitüre verarbeitet werden. 
Die 2 bis 4 cm grossen, herbsauren bis süssen Früchte des Speierlings (Sorbus domestica) sind im rohen, aber erst teigigem Zustand, essbar. Sie können auch zu Konfitüre verarbeitet werden.
Die kirschenähnlichen, leuchtend roten Früchte der Kornelkirsche (Cornus mas) können zu Gelee, Konfitüre, Kompott oder Kuchen verarbeitet werden. Die gelben Blüten erscheinen bereits im März bis April. 
Die kirschenähnlichen, leuchtend roten Früchte der Kornelkirsche (Cornus mas) können zu Gelee, Konfitüre, Kompott oder Kuchen verarbeitet werden. Die gelben Blüten erscheinen bereits im März bis April.
Eine lange Blütezeit von Juni bis September hat die Staudenwicke (Lathyrus latifolius). Sie eignet sich zum Beranken von Zäunen, hält sich aber auch an strauchartigen Gehölzen. 
Eine lange Blütezeit von Juni bis September hat die Staudenwicke (Lathyrus latifolius). Sie eignet sich zum Beranken von Zäunen, hält sich aber auch an strauchartigen Gehölzen.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Garten-Center Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 60
Fax +41 (0)44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 06 66
Fax +41 (0)44 322 77 76

Garten-Center Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 (0)41 761 76 88
Fax +41 (0)41 761 72 59

Baumschulen Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 22
Fax +41 (0)44 879 11 88

 
Suisse Garantie
Hier wächst Zukunft
Lehrbetrieb

© 2017 Hauenstein