Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Gestaltung von Kleingärten
Gestaltung von Kleingärten
Cotoneaster-Alternativen
Cotoneaster-Alternativen
Video: Pflege von Orchideen
Video: Pflege von Orchideen
Video: Grabbepflanzung im Jahresverlauf
Video: Grabbepflanzung im Jahresverlauf

Sicht- und Lärmschutz im Garten

Der Wunsch vieler Gartenbesitzer nach einem Ort der Ruhe und Entspannung erlangt in unserer heutigen Zeit eine immer grössere Bedeutung. Der Gedanke, im Grünen wieder aufzutanken und zu regenerieren, unterstreicht das Bedürfnis der Menschen nach Intimität und Privatsphäre.
So wurde schon im Verlaufe der Geschichte der "wilden und bedrohlichen Natur" immer ein Stück Kulturland abgerungen. Anschliessend musste dieses vor den Eindringlingen wie z.B. Tieren geschützt werden. So kam es auch, dass Klostergärten mit hohen Mauern umgeben und Bauerngärten durch Hecken und andere Einfriedungen eingezäunt wurden. Im Inneren dann bot sich der Raum für Schönes und Nützliches und gab gleichzeitig Sicherheit.
In unserer heutigen urbanen Welt spielen der Schutz vor den Einblicken anderer, der Verkehrslärm sowie der Gedanke an einen persönlichen Rückzugsort eine immer grössere Rolle. Der Alltagsstress soll draussen bleiben, der Garten eine Oase der Ruhe sein. Daher ist das Thema Sicht- und Lärmschutz aktueller denn je und die Möglichkeiten zu diesem Thema werden immer spannender und individueller. 

Gestaltungselemente

Bei der gesamten Gestaltung des Sicht- und Lärmschutzes spielen die Bedürfnisse im Detail und die Stilrichtung des eigenen Gartens eine wichtige Rolle. Dabei unterscheidet man zunächst einmal die Möglichkeiten mit Baustoffen wie Natursteinen, mit Steinen gefüllten Gabionen (Drahtgitterkörbe), Wänden aus Glas, Cortenstahl, Holz oder Beton zu agieren. Aber auch die rein pflanzlichen Varianten mit Heckengehölzen, Schlingpflanzen, Weidengeflechten, Spalierformen usw. sind attraktive und praktische Lösungen. Dabei bieten auch die Pflanzen einen sehr guten Sichtschutz und einen akzeptablen Lärmschutz.
Sichtschutzmauern haben den Vorteil von niedrigeren Lärmimmissionen, da die Schallwellen, z.B. des Strassenverkehrs von der Wand zurückgeworfen, absorbiert oder nach oben abgelenkt werden. Dank der Tatsache, dass solche Mauern sehr individuell gestaltet werden können, ergibt sich die Möglichkeit einer Auflockerung durch Wasserspiele oder den Einbau von Glas oder Stahlelementen. Aber auch der Sichtschutz, welcher zum Beispiel durch eine hohe Bepflanzung erreicht wird, führt oft schon rein psychologisch zu einer enormen Verbesserung, da die Lärmquelle als weniger belästigend empfunden wird, wenn sie optisch nicht sichtbar ist.
Genau ausloten sollte man den Wunsch nach der Intensität seiner Abgrenzung. Manchmal lässt ein allzu hoher oder undurchsichtiger Sichtschutz auch das Gefühl des eingeengten Raumes und der Isolation aufkommen. Dabei reicht es oft nur, dem Sitzplatz eine angenehm, schützende Atmosphäre zu geben oder eine nicht gewollte Blickachse zu unterbrechen, um vielleicht den Nachbarn nicht allzu uneingeschränkt zu sehen und umgekehrt.
Dabei kann der Sicht- oder Lärmschutz in unterschiedliche Richtungen tendieren. Zum einen gibt es die Möglichkeit eines klaren Kontrastes, so zum Beispiel durch geschwungene Stahlwände, die künstlerisch angehaucht sind, wo unterschiedlichste Pflanzen sich davor und dahinter präsentieren können. Interessant wirkt ein Sichtschutz auch, wenn man ihn Spannung erzeugen lässt mit Fenstern oder Lücken, durch die der Betrachter noch teilweise hindurchsehen kann.
Andersherum kann sich das gewählte Material auch nahtlos in die Gesamtgestaltung des Gartens einfügen. So kann man z.B. eine immergrüne Eibenhecke (Taxus) wunderbar als Hintergrund und Verstärker der Leuchtkraft von Blütenstauden oder besonders schönen, herbstfärbenden Gehölzen nutzen.
Manche Gärten machen die Einsatzmöglichkeit eines Windschutzes erforderlich. Auch diesen kann man sehr schön mit unterschiedlichen Elementen wie Weidenzäunen, Efeuwänden (Hedera), Liguster (Ligustrum), Glanzmispel (Photinia), oder Bambushecken realisieren.
Wichtig bei aller Planung, speziell mit festen Elementen, ist das Beachten von geltenden Baugesetzen und Normen der jeweiligen Wohngemeinde. Diese können von Gemeinde zu Gemeinde sehr unterschiedlich sein. Diesbezüglich kann Ihnen die jeweilige Gemeindekanzlei kompetent Auskunft geben.

Platzsparender Sichtschutz

Leider hat nicht jeder Gartenbesitzer die Möglichkeit seinen Sicht- oder Lärmschutz in jeder beliebigen Breite respektive Tiefe zu installieren. Dafür gibt es wunderschöne Lösungen mit Pflanzen, welche in der Tiefe schmal sind und dadurch wenig Platz beanspruchen. So kann man Zäune, Rankgitter oder Sichtschutzwände mit Rosen (Rosa), Waldreben (Clematis), Efeu (Hedera), Reben (Vitis) und Kiwi (Actinidia) beranken. Auch Obstspaliere und Säulenobst finden im Garten oder auf Terrassen immer mehr Zuspruch, da beide platzsparend, robust und formschön sind. Im Herbst wird dann der Höhepunkt mit einer reichen, schmackhaften Ernte erreicht.

Möglichkeiten mit Kletterpflanzen

Bei den Kletterpflanzen gibt es eine grosse Auswahl. Neben den Boden- und Standortbedingungen ist es wichtig zu wissen, dass es sehr unterschiedliche Kletterer gibt. Sie lassen sich grob in drei unterschiedliche Kategorien unterteilen. Zum einen gibt es die Selbstklimmer, welche ohne fremde Hilfe Mauern oder Sichtschutzwände hinaufklettern und sich mit Haftwurzeln daran halten. Zu ihnen gehören alle Efeuarten (Hedera), die Kletterhortensie (Hydrangea anomala petiolaris) und die sonnenliebende Trompetenblume (Campsis). Efeu kann zum Beispiel schon fertig, als sogenannte lebende Wand, gekauft werden und schützt damit sofort vor neugierigen Blicken. Eine andere Variante stellen die sogenannten Spreizklimmer dar, welche mit Dornen, Seitentrieben oder Stacheln ihren Halt finden. Sie müssen zusätzlich an Drähten oder dünnen Holzlatten aufgebunden werden. Hierzu gehören in erster Linie die Kletterrosen mit ihrer Sortenvielfalt oder auch der Winterjasmin (Jasminum nudiflorum).
Zur dritten Gruppe gehören die Schling- und Rankpflanzen. Sie benötigen wohl eine Hilfe in Form von Drähten, Stangen usw., halten sich aber selber daran fest. Typische Beispiele sind der Blauregen oder Glyzinie (Wisteria), die verschiedenartigen Waldreben (Clematis), das starkwüchsige Geissblatt (Lonicera) mit einigen duftenden Sorten, die schmackhaften Kiwis (Actinidia) und die ertragreichen und robusten Hausgartenreben (Vitis).

Gestaltung mit Spalieren

Spalierformen von Ziergehölzen, wie zum Beispiel der Amberbaum (Liquidambar styraciflua), die Glanzmispel (Photinia fraseri 'Red Robin'), der Eisenholzbaum (Parrotia persica) oder auch die Hainbuche (Carpinus betulus) sind hervorragend geeignet für das formschöne, effektive und optische Abgrenzen auf schmalstem Raum. Diese Spaliere sind fertig formiert erhältlich und erfüllen die gewünschte Wirkung sofort nach der Pflanzung.

Was es noch zu sagen gibt…

Wichtig ist, dass Sie in Sachen Material- und Standortwahl auf die genauen Bedürfnisse Ihres Gartens oder Ihrer Terrasse eingehen. So finden Sie am Ende sicher den geeigneten Sichtschutz, der genau zur Architektur Ihres Hauses und zum Stil Ihres Gartens oder Ihrer Terrasse passt. Selbstverständlich ist bei der Verwendung von Pflanzen wichtig, dass der Standort für die entsprechende Pflanze stimmt. Nur so erfüllt sie langfristig ihren Zweck und Sie haben lange Freude daran.

Durch einen Sichtschutz entsteht hier ein Ort der Ruhe und Entspannung. 
Durch einen Sichtschutz entsteht hier ein Ort der Ruhe und Entspannung.
Bei der gesamten Gestaltung des Sicht- und Lärmschutzes spielen die Bedürfnisse im Detail und die Stilrichtung des eigenen Gartens eine wichtige Rolle.  
Bei der gesamten Gestaltung des Sicht- und Lärmschutzes spielen die Bedürfnisse im Detail und die Stilrichtung des eigenen Gartens eine wichtige Rolle.
Die Möglichkeiten für einen Sichtschutz sind spannend und können sehr individuell sein. 
Die Möglichkeiten für einen Sichtschutz sind spannend und können sehr individuell sein.
Mit vielen Kletterpflanzen lässt sich ein praktischer Sichtschutz deutlich verschönern. 
Mit vielen Kletterpflanzen lässt sich ein praktischer Sichtschutz deutlich verschönern.
Fertig formierte Elemente, wie hier von der Hainbuche (Carpinus betulus), erfüllen die gewünschte Wirkung sofort nach der Pflanzung. 
Fertig formierte Elemente, wie hier von der Hainbuche (Carpinus betulus), erfüllen die gewünschte Wirkung sofort nach der Pflanzung.
Auch Obstspaliere und Säulenobst finden im Garten oder auf Terrassen  immer mehr Zuspruch, da beide platzsparend, robust und formschön sind. . Im Herbst wird dann der Höhepunkt mit einer reichen, schmackhaften Ernte erreicht. 
Auch Obstspaliere und Säulenobst finden im Garten oder auf Terrassen immer mehr Zuspruch, da beide platzsparend, robust und formschön sind. . Im Herbst wird dann der Höhepunkt mit einer reichen, schmackhaften Ernte erreicht.

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein