Zimmerpflanzen für dunkle Standorte

Wenn es draussen so richtig kalt ist, die Natur vom Winter geprägt und die Tage kurz sind, freut man sich umso mehr auf sein heimeliges Zuhause. Dort findet man das ganze Jahr hindurch das Grüne der Natur, das sicher optisch gegen den Winterblues hilft und gleichzeitig auch das Raumklima verbessert.

Glücksfeder (Zamioculcas)
Glücksfeder (Zamioculcas)

Zimmerpflanzen wachsen nicht nur an sonnigen Standorten. Viele Arten fühlen sich wohler in wenig lichtdurchfluteten Wohnbereichen und werten mit ihrem frischen Grün durchaus dunkle Ecken im Flur, im Kellerabgang oder im fensterlosen Badezimmer auf.

Herkunft

Zimmerpflanzen sind meist Pflanzen, deren natürliches Vorkommen sich in den tropischen Regenwäldern befindet. Viele dieser Pflanzen, die in unseren Breitengraden als Zimmerpflanzen verwendet werden, benötigen wenig Licht. Denn an ihrem natürlichen Standort, wie zum Beispiel im Unterholz von Wäldern, kommen sie auch nur mit wenig Licht aus.
In der Regel sind Zimmerpflanzen für dunkle Standorte pflegeleichter und anspruchsloser als ihre sonnenanbetenden Artgenossen. Somit bieten sie beste Voraussetzungen für die Begrünung von wenig lichtdurchfluteten Innenräumen.

Zimmerpflanze als moderner Lifestyle

Zimmerpflanzen gehören mittlerweile zum modernen Lifestyle. Auf das Raumklima wirken sie sich positiv aus und sind zudem optisch reizvoll.
Studien belegen, dass Zimmerpflanzen den Geist und Körper aufleben lassen.
Sie sind im Haus, in der Wohnung oder im Büro für eine kontinuierliche Luftfeuchtigkeit und frischen Sauerstoff besorgt. Dies wirkt sich positiv auf die Konzentration und die Arbeitsleistung aus.
Auf der psychologischen Ebene gibt es auch positive Auswirkungen zu verzeichnen, denn Zimmerpflanzen leisten einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden der BewohnerInnen. Positive Emotionen werden dank der Zimmerpflanzen stimuliert, was sich auf die Stimmung und Psyche vom Menschen auswirkt. Und zu guter Letzt ist zu sagen, dass grüne Pflanzen Frische und Energie versprühen.

Standort/Verwendung

Zimmerpflanzen für schattige Standorte können vor einem Nordfenster, Ostfenster, im Hausflur, an fensterabgewandten Ecken oder auch in nach Süden ausgerichteten Innenräumen stehen.
Das Grün im Wohnbereich oder auch im Büro ist ein wichtiges Gestaltungselement. Es untermalt den Einrichtungsstil. In Einzelstellung wie auch in Gruppen arrangiert, setzen Zimmerpflanzen im passenden Gefäss Akzente im Raum. Moderne Raumteiler, die zu Hause wie auch am Arbeitsplatz Anklang finden, sind grüne Wände oder Wandgärten.
Die Zimmerpflanzen in ihrem Zuhause schaffen nicht nur eine positive Atmosphäre. Sie spielen auch eine wichtige Rolle für das angenehme Klima in Innenräumen. Die grünen Blätter der Zimmerpflanze dämpfen sogar den Lärm und hallende Geräusche. So sorgen sie für eine angenehme Raumakustik.
Zimmerpflanzen wie zum Beispiel Kolbenfaden (Aglaonema), Schusterpalme (Aspidistra), Bogenhanf (Sansevieria) oder Glücksfeder (Zamioculcas) sind geeignet für dunkle Standorte. Zum Bogenhanf finden sie detaillierte Informationen unter folgendem Link: ‘Bogenhanf, Schwiegermutterzunge - Sansevieria’. Auskunft über das Sortiment der Pflanzen sowie die Wahl der richtigen Zimmerpflanzen für Ihren schattigen Standort gibt Ihnen gerne unser Fachpersonal in den HauensteinGartencentern.

Pflege

Je nach Art der Zimmerpflanze variiert die Pflege und die Ansprüche bezüglich Wasserbedarf und Düngung. Hier lautet die Devise: nicht zu viel und nicht zu wenig.
Zimmerpflanzen mit grossen Blättern sind ziemlich schnell verstaubt und lassen sich mit einem feuchten Lappen einfach abstauben. Welke Blüten und Blätter sollen regelmässig entfernt werden. Zudem lohnt es sich, das Gefäss öfters um seine Achse zu drehen. So wird eine einseitige Ausrichtung der Pflanze vermieden. Die meisten Zimmerpflanzen gedeihen in normaler Pflanzenerde. Falls Sie die Pflanze in ein anderes oder grösseres Gefäss umpflanzen möchten, dann empfiehlt es sich, sich im Gartencenter über die zu verwendende Erde zu informieren.

Glücksfeder (Zamioculcas)
Glücksfeder (Zamioculcas)
Schamblumen (Aeschynanthus)
Schamblumen (Aeschynanthus)
Einblatt (Spathiphyllum)
Einblatt (Spathiphyllum)
Schusterpalmen (Aspidistra)
Schusterpalmen (Aspidistra)

Weitere Themen zur Jahreszeit

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. 
Mehr Informationen