Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Herbstzeit - Pflanzzeit
Herbstzeit - Pflanzzeit
Holunder, schwarz - Sambucus nigra
Holunder, schwarz - Sambucus nigra
Schönfrucht - Callicarpa bodinieri
Schönfrucht - Callicarpa bodinieri
Mönchspfeffer - Vitex agnus-castus
Mönchspfeffer - Vitex agnus-castus

Glanzmispel – Photinia fraseri ‘Red Robin‘

Die Glanzmispel-Sorte ‘Red Robin‘ ist ein attraktives, immergrünes und farbenfrohes Ziergehölz mit hübschen, weissen Blütendolden.
Als Einzelpflanze, Hecke, Formgehölz oder im Gefäss gepflanzt, ist das aparte Blütengehölz vielseitig verwendbar. Es verleiht ihrem Garten, dem Balkon oder der Terrasse eine ganz spezielle, individuelle Note.
Die Glanzmispel (Photinia fraseri 'Red Robin') präsentiert sich während des Jahres mehrmals in einem anderen Kleid und sorgt immer wieder für Überraschungen!

Herkunft

Die Glanzmispel (Photinia), auch Glanzblattmispel oder Lorbeermispel genannt, ist ein immergrünes oder laubabwerfendes Laubgehölz und gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Der botanische Gattungsname Photinia leitet sich vom griechischen Wort photeinos ab, was so viel wie glänzend bedeutet und sich auf die oft glänzenden Blätter bezieht.

Das Hauptverbreitungsgebiet liegt in Asien, wo allein 48 Arten in China vorkommen. Weltweit sind etwa 66 Arten bekannt. In ihrer Heimat bilden Glanzmispeln Bäume und Sträucher von 3 bis 15 m Wuchshöhe.
Die Früchte einiger Glanzmispel-Arten werden in China roh oder gegart gegessen. Pflanzenteile einiger Arten werden auch heute noch medizinisch genutzt. Das sehr harte Holz wird teilweise verwendet, zum Beispiel zur Herstellung von Möbeln.
Die Art fraseri ist in den Hauenstein Garten-Centern in drei Sorten erhältlich und 1977 in Italien durch eine Kreuzung zweier Arten entstanden. Der folgende Artikel widmet sich der Sorte ‘Red Robin‘.

Aussehen

Die Glanzmispel-Sorte ‘Red Robin‘ hat eine eiförmige, aufrechte und buschige Wuchsform. Der immergrüne Strauch kann eine Höhe und Breite von 2.5 bis 3.5 m erreichen. Im Aussehen ähnelt das Gehölz dem Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus).

Die länglichen, scharf gesägten und lederartigen Blätter sind im Austrieb glänzend rot. Später wechseln sie ihre Farbe zu glänzend grün. Im Herbst und Winter nehmen einzelne Blätter eine rötliche Färbung an.
Von Mai bis Juni erscheinen die zierlichen, hübschen Blüten in weissen, leicht duftenden, endständigen Schirmrispen. Sie haben einen Durchmesser von 5 bis 10 cm und werden gerne von Bienen besucht.

Standort/Verwendung

Die winterharte Glanzmispel bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort auf einem nährstoffreichen, humosen und durchlässigen Boden. Ansonsten ist sie sehr anspruchslos, was den Standort betrifft. Einzig Bisenlagen oder extreme Wintersonne bei gefrorenem Boden können die Blätter schädigen

Das attraktive Ziergehölz bereichert in Einzelstellung wie auch in Gruppen oder als Hecke verwendet das Auge jedes Gartenliebhabers.
Mit ihrer Wuchsgrösse ist die Glanzmispel ein ausgezeichnetes Gehölz für grössere Gefässe.
Ein farbenprächtiges Schmuckstück ist das Gehölz schlechthin mit seinen weissen Blütendolden. Es bringt durch den leuchtend roten Blattaustrieb einen spektakulären Effekt in jeden Garten, auf den Balkon und die Terrasse. Es schafft dauerhafte Strukturen durch sein immergrünes Laub und bildet einen abwechslungsreichen Kontrast zu sommergrünen Gehölzen.
Die Glanzmispel ist sehr gut schnittverträglich und somit auch für Formschnitte wie Kugeln oder Kegel geeignet. Nicht zuletzt ist das immergrüne Gehölz eine sehr gute und geschmackvolle Alternative zum Kirschlorbeer (Prunus laurocerasus) und bildet durch regelmässigen Schnitt eine dichte Hecke, die vor neugierigen Blicken dekorativ schützt. Der Zierstrauch wirkt sehr schön in gemischten Hecken mit zum Beispiel Pfeifenstrauch (Philadelphus), Forsythie (Forsythia) und Portugiesischer Lorbeer (Prunus lusitanica).

Pflege

Grundsätzlich ist die Glanzmispel sehr pflegeleicht. Bei jungen Pflanzen empfiehlt es sich, während der kalten Jahreszeit vorsorglich im Wurzelbereich einen Winterschutz aus einer Schicht Laub, Tannenreisig oder Mulch auszubringen.

Staunässe mag die Pflanze nicht. Es soll nur gewässert werden, wenn die obere Bodenschicht trocken ist.
Hecken und Formgehölze können mehrmals im Jahr in Form geschnitten werden.


Diese Pflanze im Hauenstein-Pflanzenshop

Die in dem Artikel beschriebene Pflanze können Sie in unseren Garten-Centern oder direkt in unserem Pflanzenshop beziehen.

Hier ist der Unterschied zwischen den neuen, leuchtend roten Blättern und den immergrünen Blättern der Glanzmistel (Photinia fraseri 'Red Robin') gut zu sehen.  
Hier ist der Unterschied zwischen den neuen, leuchtend roten Blättern und den immergrünen Blättern der Glanzmistel (Photinia fraseri 'Red Robin') gut zu sehen.
Die weissen Blüten stehen in einem interessanten Kontrast zum roten Austrieb der neuen Blätter. 
Die weissen Blüten stehen in einem interessanten Kontrast zum roten Austrieb der neuen Blätter.
Spektakulär ist der Austrieb der neuen Blätter, egal ob an einem frei gewachsenen oder an einem formierten Strauch. 
Spektakulär ist der Austrieb der neuen Blätter, egal ob an einem frei gewachsenen oder an einem formierten Strauch.
Auch als Hecke im Garten oder in grösseren Gefässen wirkt die Glanzmistel (Photinia fraseri 'Red Robin') spektakulär und ist ein echter Hingucker. 
Auch als Hecke im Garten oder in grösseren Gefässen wirkt die Glanzmistel (Photinia fraseri 'Red Robin') spektakulär und ist ein echter Hingucker.
Die Glanzmistel gibt es auch als Stammform mit Krone mit verschiedenen Stammhöhen. 
Die Glanzmistel gibt es auch als Stammform mit Krone mit verschiedenen Stammhöhen.
Die Glanzmistel ist sehr schnittverträglich. Sie lässt sich zu fast jeder geometrischen Form erziehen. Wichtig ist, dass der Schnitt 2 Mal im Jahr geschieht, im Juni und September. 
Die Glanzmistel ist sehr schnittverträglich. Sie lässt sich zu fast jeder geometrischen Form erziehen. Wichtig ist, dass der Schnitt 2 Mal im Jahr geschieht, im Juni und September.
Die Blütenstände der Glanzmispel (Photinia fraseri 'Red Robin') wirken aus der Nähe betrachtet sehr fragil. Trotzdem überstehen sie Regenfälle bestens. 
Die Blütenstände der Glanzmispel (Photinia fraseri 'Red Robin') wirken aus der Nähe betrachtet sehr fragil. Trotzdem überstehen sie Regenfälle bestens.

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Aktuelles, Wissenswertes und Unterhaltsames finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Baumschulen Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 22
Fax +41 (0)44 879 11 88

Garten-Center Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 60
Fax +41 (0)44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 06 66

Garten-Center Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 (0)41 761 76 88
Fax +41 (0)41 761 72 59

 
Suisse Garantie
Hier wächst Zukunft
Lehrbetrieb

© 2017 Hauenstein