Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Lärche - Larix
Lärche - Larix
Blattschmuckstauden
Blattschmuckstauden
Efeu an Bäumen
Efeu an Bäumen
Video: Staudenpflege im Frühjahr
Video: Staudenpflege im Frühjahr

Japanisches Blutgras – Imperata cylindrica 'Red Baron'

Das Japanische Blutgras trägt zu Recht diesen Namen. Bereits ab dem Sommer macht die auffallend, leuchtend rote Blattfärbung dieses Ziergras einzigartig und bringt eine interessante Abwechslung in den Garten die bis weit in den Winter hinein anhält.

Herkunft

Das Blutgras ist in den Ländern Japan, China und Korea beheimatet. Dort ist es unter dem Namen "Alang-Alang-Gras" bekannt. In Ostasien wird es teilweise auch als Heilpflanze verwendet. Die Sorte 'Red Baron' wird in Japan häufig wegen der kontrastreichen Blattfarbe zur Unterpflanzung von grösseren Bonsai gebraucht.

Aussehen

Das Japanische Blutgras wird, je nach Standort und Bodenbeschaffenheit, 30 – 40 cm hoch. Die aufrechten Stängel (Triebe) sind mit dichten, im Sommer zunehmend leuchtend rot werdenden Blättern besetzt. Die rote Farbe wird gegen den Herbst hin immer intensiver und hält bis in den Winter an. In milden Wintern und/oder an sehr geschützten Standorten bleiben die Blätter bis weit in den Winter oder gar bis zum Frühling schön rot. In unseren Breitengraden bilden sich keine Blüten.
Die Bewurzelung ist flach. Die nicht aggressiven unterirdischen Rhizome (Ausläufer) bilden langsam lockere Horste.

Standort/Verwendung

Das Japanische Blutgras ist wärmeliebend. Damit es sich optimal entfalten kann und auch viele Jahre Freude macht, muss der Standort sonnig bis halbschattig sein. Unbedingt ist zu beachten, dass der Boden humos und durchlässig ist. Bei schweren, lehmigen und nassen Böden wird das Wachstum und die Überwinterung schlecht sein, respektive die Pflanze könnte gar eingehen.
Dieses attraktive Ziergras kommt sehr gut zur Geltung als Einzelpflanze, aber auch in der gemischten Rabatte mit anderen Blütenstauden und kleineren Gehölzen. Auch eine flächige (Unter-)Pflanzung hat seinen Reiz. Eine besondere Verwendung ist die Bepflanzung von Gefässen für die Herbstsaison. Bei Letzerem ist aber eine erfolgreiche Überwinterung nicht gewährleistet.

Pflege

Einmal eingewachsen, ist das Japanische Blutgras eine anspruchslose Staude. Einzig im ersten Winter nach der Pflanzung empfiehlt sich ein Winterschutz mit z.B. einer dicken Schicht Laub und Tannästen . In rauhen Lagen ist diese Massnahme jeden Winter nötig.
Im Frühjahr (niemals im Herbst!), können die alten Halme bodeneben abgeschnitten werden.
Sollten das Wachstum nicht ganz befriedigen, kann anschliessend eine dünne Schicht Kompost auf die Pflanzen verteilt werden. Eine Düngung mit einem üblichen Volldünger wäre auch möglich.

Imperata cylindrica 'Red Baron' 
Imperata cylindrica 'Red Baron'
Imperata cylindrica 'Red Baron' 
Imperata cylindrica 'Red Baron'

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Garten-Center Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 60
Fax +41 (0)44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 06 66
Fax +41 (0)44 322 77 76

Garten-Center Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 (0)41 761 76 88
Fax +41 (0)41 761 72 59

Baumschulen Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 22
Fax +41 (0)44 879 11 88

 
Suisse Garantie
Hier wächst Zukunft
Lehrbetrieb

© 2017 Hauenstein