Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Pflanzen mit Frostschutz
Pflanzen mit Frostschutz
Schirmtanne - Sciadopitys verticillata
Schirmtanne - Sciadopitys verticillata
Winter-Jasmin - Jasminum nudiflorum
Winter-Jasmin  - Jasminum nudiflorum
Flechten - die scheinbar Unscheinbaren
Flechten -  die scheinbar Unscheinbaren

Perückenstrauch – Cotinus

Die sommerlichen Blütenstände erinnern an feine Haarbüschel, das Herbstlaub leuchtet in orange-gelb. Perückenstrauch (Cotinus coggygria) ist der Name dieses ungewöhnlichen Gehölzes, das sich bei den Gartenfreunden wachsender Beliebtheit erfreut und sich vielseitig einsetzen läßt.

Aussehen

Der Perückenstrauch wächst sparrig und breitbuschig. Seine Triebe breiten sich weit aus und sind sichelförmig aufwärts gebogen. Im Alter erreicht das Gehölz eine Höhe von etwa drei Metern oder mehr. Das länglich eiförmige Laub treibt erst sehr spät im Frühjahr aus und färbt sich im Herbst feurig orange-gelb. Die kleinen grüngelben Blüten zeigen sich im Juni/Juli. Sie stehen in grazilen Rispen, die wie feine Haarbüschel aussehen.
Es sind insbesondere das ansprechende Laub und die außergewöhnlich schöne Herbstfärbung, die das Gehölz zu einem attraktiven Blickfang machen.

Zum grünlaubigen Perückenstrauch gibt es eine Variante in Schwarzrot: Cotinus coggygria 'Royal Purple'. Das Laub behält seine dunkle Blattfarbe vom Austrieb bis zur Herbstfärbung und wechselt erst dann zu leuchtend Gelb bis Rotorange. Der rotlaubige Strauch bildet über den Sommer dekorative Kontraste zu anderen grün- oder buntlaubigen Gehölzen wie dem weißrosa Eschenahorn (Acer negundo 'Flamingo') oder dem weißbunten Hartriegel (Cornus alba 'Elegantissima'). Zusätzlich zieren gelblich blühende Rispen den Strauch und hellen ihn so ein wenig auf.

Standort

Normaler Gartenboden in warmen, sonnigen und trockenen Lagen ist für den Perückenstrauch optimal. Er verträgt sogar steinige Kalkböden sowie extrem sonnige und trockene Standorte. Das zeigt sich beispielsweise am Lötschberg sehr deutlich, wo die Wildform der Pflanze an der Südrampe vorkommt. Oberflächenverdichtung mag der Strauch jedoch nicht.

Pflege

Den Perückenstrauch läßt man nach dem Pflanzen am besten in Ruhe. Er kann dann seine typische Form gut entwickeln. Ein Rückschnitt beeinträchtigt nur den natürlichen Wuchs der Pflanze. An einzelnen Trieben Korrekturen vorzunehmen ist jedoch kein Problem.

Verwendung

Egal ob in der Gruppe oder freistehend als Einzelpflanze, der Perückenstrauch macht immer eine gute Figur. Sehr schön paßt er zu rotlaubigen Gehölzen oder solchen, deren Laub im Herbst eher rot färbt.


Diese Pflanze im Hauenstein-Pflanzenshop

Die in dem Artikel beschriebene Pflanze können Sie in unseren Garten-Centern oder direkt in unserem Pflanzenshop beziehen.

Cotinus coggygria 'Royal Purple' 
Cotinus coggygria 'Royal Purple'
Cotinus coggygria 'Royal Purple' 
Cotinus coggygria 'Royal Purple'
Cotinus coggygria 
Cotinus coggygria

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Garten-Center Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 60
Fax +41 (0)44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 (0)44 322 06 66
Fax +41 (0)44 322 77 76

Garten-Center Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 (0)41 761 76 88
Fax +41 (0)41 761 72 59

Baumschulen Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 (0)44 879 11 22
Fax +41 (0)44 879 11 88

 
Suisse Garantie
Hier wächst Zukunft
Lehrbetrieb

© 2017 Hauenstein