Gezähnter Schneeball – Viburnum dentatum 'Blue Muffin' 

Der dichtbuschige, kleine und kompakte Wuchs des aus den USA stammenden, gezähnten Schneeballs macht ihn zum idealen Gehölz für viele Gartensituationen. Er trägt im Herbst auffallend schöne Früchte, die stahlblau leuchten und eine absolute Besonderheit sind. Mit seinen prachtvollen, rahmweissen Blüten und den bis in den Winter anhaftenden Früchten, präsentiert der gezähnte Schneeball ein schönes Farbspiel durchs ganze Jahr hindurch.

Die rahmweissen Doldenblüten erscheinen im Mai bis Juni und sind ein erster Höhepunkt.
Foto © PlantaPro
Die rahmweissen Doldenblüten erscheinen im Mai bis Juni und sind ein erster Höhepunkt.
Foto © PlantaPro

Herkunft

Der gezähnte Schneeball (Viburnum dentatum 'Blue Muffin') gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae), welche über 100 Arten umfasst.
Das laubabwerfende Gehölz hat seinen Ursprung im östlichen Nordamerika von Main bis Ohio und Georgia und wird zu den Arrowwood-Schneebällen gezählt. Das englische Wort "Arrowwood" heisst übersetzt Pfeilholz. Der in Nordamerika gebräuchliche Name "Arrowwood-Viburnum” stammt von den Indianern, welche früher die starken und geraden Grundtriebe diverser Schneebälle, vor allem des gezähnten Schneeballs, als Pfeilschaft gebrauchten.

Aussehen

Ein dichtbuschiger, kompakter und aufrechter Wuchs zeichnet das Aussehen des robusten und gut winterharten, gezähnten Schneeballs aus. Er kann eine Wuchshöhe von 1,2 bis 1,5 m erreichen.
Seine Blätter sind spitz eiförmig, auffallend gezähnt und von glänzend grüner Farbe. Im Herbst verfärbt sich das Laub gelb. Die Blätter sind 3 bis 6 cm lang.
Die cremeweissen, leicht duftenden und prachtvollen Doldenblüten erscheinen im Mai bis Juni und stehen in schönem Kontrast zu den glänzend grünen Blättern.
Im Herbst zeigen sich dann die stahlblauen, kugelig bis eiförmigen und etwa 6 mm grossen Beeren. Sie sind bis in den Winter hinein haftend und so für verschiedene Vögel eine willkommene Nahrung.

Standort und Verwendung

Was den Standort anbelangt, so ist dieses Gehölz sehr anspruchslos. Der gezähnte Schneeball mag jeden frischen bis feuchten Gartenboden an sonniger bis halbschattiger Lage.
Verwenden kann man das Gehölz einzeln oder in Gruppen im Garten oder in Gefässen auf dem Balkon und der Terrasse.
Durch seine kleine und kompakte Wuchsform ist dieser attraktive Schneeball auch gut geeignet für kleine Hecken und Standorte mit wenig Platzbedarf.
Das Gehölz kann beliebig kombiniert werden mit weiteren Blütensträuchern, niedrigeren Blütenstauden und Bodendeckern.

Pflege

Der anspruchslose und winterharte Schneeball bedarf keiner grossen Pflege. Da seine Wuchshöhe relativ gering ist, ist ein Rückschnitt in der Regel nicht erforderlich.
Im Frühjahr kann man im Wurzelbereich eine dünne Schicht Kompost oder Mulch verteilen. Dies liefert dem Gehölz Kraft und Nährstoffe für die neue Vegetationszeit. Nebenbei wird auch die Struktur des Bodens verbessert und die Mikroorganismen gefördert. Das ist grundsätzlich dem Wachstum und der Vitalität förderlich.

Die rahmweissen Doldenblüten erscheinen im Mai bis Juni und sind ein erster Höhepunkt. Foto © PlantaPro
Die rahmweissen Doldenblüten erscheinen im Mai bis Juni und sind ein erster Höhepunkt. Foto © PlantaPro

Blüte

Weiss

Höhe

1,5 bis 2,5 m

Standort

Sonnig bis halbschattig

Die Blätter sind spitz eiförmig, auffallend gezähnt und von glänzend grüner Farbe.
Die Blätter sind spitz eiförmig, auffallend gezähnt und von glänzend grüner Farbe.

Weitere Themen zur Jahreszeit

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. 
Mehr Informationen