Pflanzenportrait

Diese Themen sind jetzt jahreszeitlich aktuell

Lärche - Larix
Lärche - Larix
Mammutblatt - Gunnera manicata
Mammutblatt - Gunnera manicata
Badezimmerpflanzen
Badezimmerpflanzen
Pfingstrose - Paeonia
Pfingstrose - Paeonia

Federbuschstrauch – Fothergilla gardenii

Im Frühling ist der Federbuschstrauch aufgrund seiner hübschen Blütenpracht vor dem Blattaustrieb sehr attraktiv. Mit seiner farbenprächtigen und attraktiven Herbstfärbung ist er auch im Herbst ein beliebtes Ziergehölz.
Die Pflanze ist vielseitig verwendbar, sei es zur Blütezeit oder im Herbst mit buntem Laub im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse.
Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über die Eigenschaften und die Verwendung des anspruchslosen Federbuschstrauches. Ergänzend gibt Ihnen unser fachkundiges Personal in den Hauenstein Gartencentern Auskunft und Tipps zur Verwendung, Pflanzung und Pflege des Gehölzes.

Herkunft

Der Federbuschstrauch (Fothergilla) ist eine Gattung, die zwei Arten enthält und zur Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae) gehört. Das Laubgehölz ist im südöstlichen Nordamerika beheimatet, wo es in Wäldern natürlich vorkommt.
Der Gattungsname stammt vom englischen Arzt und Gartenfreund John Fothergill (1712 – 1780).

Aussehen

Der frostharte Federbuschstrauch ist ein sommergrüner, langsam wachsender Zierstrauch mit einer straff aufrechten und später breitbuschigen Wuchsform. Seine Wuchshöhe und Wuchsbreite beträgt bis 100 cm.
An den braunen Zweigen sitzen 5 bis 8 mm lange, endständige Knospen. Die Rinde von älteren Zweigen ist glatt und von hellgrauer Farbe.
Die elliptisch geformten, 2 bis 5 cm langen und gezähnten Blätter haben eine grüne Oberseite, die Unterseite ist blaugrün gefärbt. Im Herbst verfärben sich die Blätter von gelb über orange bis rot.
Nach Honig duftende, endständige und bürstenförmige Blütenähren schmücken vor dem Laubaustrieb den Strauch von April bis Mai. Mit ihrem Duft locken die Blüten zahlreiche Insekten an. Die Blüten sind von cremeweisser Farbe und 2 bis 3 cm lang.
Nach der Blüte bilden sich 10 bis 15 mm lange, braunborstige Kapselfrüchte, an denen Griffel und Kelch erhalten bleiben.

Standort/Verwendung

Das Laubgehölz mag sonnige bis halbschattige und geschützte Standorte auf frischem, humosen, durchlässigem und saurem bis neutralem Gartenboden.
Der Federbuschstrauch wird aufgrund seiner schönen und attraktiven Blüten sowie seiner auffälligen und prachtvollen Herbstfärbung gerne als Zierstrauch verwendet.
Die stadtklimafeste Pflanze kann in Einzelstellung oder in Gruppen gepflanzt werden. Besonders schön wirken die cremeweissen Blüten in der Nachbarschaft von kräftig blühenden Rhododendren (Rhododendron) oder Flieder (Syringa) mit violetten Blüten. Auch Prachtspiere (Astilbe), Farne oder Hartriegel (Cornus) gesellen sich wunderbar zum Federbuschstrauch.
In Einzelstellung oder in Gruppen ausgepflanzt, kann das Laubgehölz mit kleineren Pflanzen wie niedrigen Blütenstauden und Bodendeckern begleitet werden. Mit einer dezenten und ruhigen Begleitpflanzung leuchten die cremeweissen Blüten des Federbuschstrauches noch mehr.
Durch seine kleine Wuchsform ist der Zierstrauch perfekt für schmale Rabatten, Gärten mit engen Platzverhältnissen oder auch im Gefäss gepflanzt für die Begrünung von Terrassen, grösseren Balkonen und Sitzplätzen.
Wegen seinem flachen Wurzelsystem ist der Federbuschstrauch für Dachbegrünungen ein willkommenes Gehölz.
Im Herbst ist das Ziergehölz mit seiner intensiven, knalligen Herbstfärbung ohnehin in jedem Garten ein unbestrittenes Highlight.

Pflege

Der Federbuschstrauch ist sehr genügsam und benötigt keine grosse Pflege.
Bei langen Trockenperioden im Sommer sollte der Boden regelmässig gewässert werden, so dass er stets feucht bleibt.
Während der kalten Jahreszeit lohnt es sich, einen Winterschutz im Wurzelbereich auszubringen mit Laub, Reisig oder einer Mulchschicht.

 
 
Als Kleinstrauch findet der Federbuschstrauch (Fothergilla gardenii) Platz in jedem Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon. 
Als Kleinstrauch findet der Federbuschstrauch (Fothergilla gardenii) Platz in jedem Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon.
Die Reichblütigkeit ist beim Federbuschstrauch (Fothergilla gardenii) eine Qualität, die bereits bei jungen Pflanzen auffällt. 
Die Reichblütigkeit ist beim Federbuschstrauch (Fothergilla gardenii) eine Qualität, die bereits bei jungen Pflanzen auffällt.
Die Blüte wirkt aus der Nähe betrachtet fein, hübsch und edel, schon fast zerbrechlich. Foto © PlantaPro 
Die Blüte wirkt aus der Nähe betrachtet fein, hübsch und edel, schon fast zerbrechlich. Foto © PlantaPro
Ein zweiter Höhepunkt ist im Herbst, wenn sich das Laub von gelb über orange bis rot verfärbt. Foto © PlantaPro 
Ein zweiter Höhepunkt ist im Herbst, wenn sich das Laub von gelb über orange bis rot verfärbt. Foto © PlantaPro

Hauenstein-Newsletter

Kennen Sie schon unseren interessanten Newsletter? Falls nicht, können Sie sich hier anmelden. 

 
 

Folgen Sie uns auch auf Facebook.

Restaurant Botanica

Ein besonderes Highlight ist das spezielle Ambiente! Wie eine Perle liegt das Restaurant BOTANICA direkt beim Schaugarten – ein ideales Umfeld für Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage und Jubiläen.

 

Baumschule Rafz

Landstrasse 42
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 22
Fax +41 44 879 11 88

Gartencenter Rafz

Imstlerwäg 2, beim Kreisel
8197 Rafz
Tel. +41 44 879 11 60
Fax +41 44 879 11 69

Stadt-Gartencenter Zürich

Winterthurerstrasse 709
8051 Zürich
Tel. +41 44 322 06 66

Gartencenter Baar

Im Jöchler 1
6340 Baar
Tel. +41 41 761 76 88
Fax +41 41 761 72 59

 
Schweizer Pflanzen - Hier wächst Zukunft - Lehrbetrieb

© 2019 Hauenstein